Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Schlanke Weihnacht, so entkommt ihr den Kalorienfallen

BratapfelWas wäre Weihnachten ohne Plätzchen, Stollen, Braten und Co.? Müssen wir auf all diese Leckereien verzichten? Nein! All diese süßen Sünden kalorienreduziert zu vernaschen bedeutet nicht, dass gleich auf alles verzichtet werden muss. Die wichtigste Regel, um ins neue Jahr nicht mit 5kg mehr zu starten, ist: bewusst und in Maßen zu genießen. Wir verraten euch einige versteckte Kalorienbomben und wie ihr sie umgehen könnt.

Unsere Tipps für schlanke Festtage:

  • Es muss nicht immer der fette Braten aus dem Ofen sein. Auch ein frisch gegarter magerer Fisch mit jeder Menge gesunder Kräuter eignet sich als Festtagsmahl. Er ist mindestens genauso schmackhaft wie ein fettlastiger Braten mit Knödeln. Außerdem schützt Fisch das Herz und wirkt sich positiv auf das Kalorienkonto aus.
    Diese einfachen Lachs-Rezepte solltet ihr unbedingt einmal ausprobieren.

  • Ebenso für Kuchen und Kekse gibt es einige schmackhafte Alternativen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Bratapfel, gefüllt mit Rosinen, Zimt und Nelken? Der ist nicht nur um einiges gesünder, sondern senkt durch den Zimt auch noch zusätzlich den Blutzucker. Na, wenn das nichts ist?
    Probiert doch mal unser herrliches Bratapfel-Rezept aus. Auch Tiramisu lässt sich kalorienarm zubereiten. Hier findet ihr das Tiramisu-Rezept!

    Tee

  • Auch auf Tee wird an Weihnachten viel zu häufig anstelle von Glühwein, heißer Schokolade oder Eierlikör verzichtet. Dabei haben leckere Winterteesorten, wie Zimt- oder Zitronentee ein weinig mehr Beachtung verdient. Tee beugt gegen Heißhungerattacken vor und stillt die Lust auf süße Naschereien.

  • Saucen sind die versteckten Kalorienbomben schlechthin! Häufig wird reichlich Butter und Sahne neben Mehl verwendet. Dabei kann ebenso gut Brühe und pürierte Kartoffeln oder Gemüse, für eine sämige Konsistenz, genutzt werden. Ein weiterer Tipp ist, vor dem Servieren das oben schwimmende Fett mit einem Löffel abzuschöpfen.

  • Eines der beliebtesten Weihnachtsdesserts ist Mousse au Chocolat! Diese schokoladige Sünde ist eine wahre Kalorienbombe. Eine gesündere und kalorienärmere Alternative ist ein Sorbet aus frischen Früchten. Auch ein exotischer Obstsalat mit leckeren Nüssen bietet sich an.
    Hier einige Sorbet- und Obstsalat-Rezepte!

    Gemüse

  • Gemüse ist ein idealer Sattmacher. Wie wäre es anstatt von einem zweiten oder dritten Knödel, lieber noch etwas Gemüse zu essen? Das wirkt sich positiv auf der Waage aus und lässt uns fitter durch die Weihnachtstage kommen.
    Hier einige Gemüserezepte!
  • In Spritzgebäck, Dominowürfeln und Co. stecken auch  unzählige Kalorien. Es brauch natürlich nicht komplett auf sie verzichtet werden, aber Pfeffernüsse und Aniskekse sind definitiv eine kalorienärmere Alternative.

 

Trotz dieser ganzen Tipps soll natürlich nicht auf die ein oder andere Kalorienbombe verzichtet werden. Es gilt: Die Menge macht's! Auf gesunde Rezepte zu achten kann natürlich trotzdem nicht schaden ;)

Wie ihr die überflüssigen Kilos an Weihnachten wieder los werdet lest ihr hier!

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Weihnachtsstern mit Himbeer-Marzipan-Füllung

Lust auf eine kleine Advents-Schlemmerei? Wir haben diesen himmlischen WEIHNACHTSSTERN mit HIMBEER-MARZIPAN-Füllung für euch gebacken. Probiert's gleich selbst aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 20 g frische Backhefe
  • 1/2 TL Salz
  • 15cl warme Milch
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier
  • 70 g weiche Butter
  • 400 g Mehl

Zum Füllen

  • 100g Zentis Himbeerkonfitüre
  • 200g Zentis Marzipanrohmasse

Wie es geht seht ihr im Video. Viel Spaß!

Diesen Artikel kommentieren

Danke für diese tollen Tipps!

Kommentiert von

Abnehmen nach Weihnachten - so schmelzen die überflüssigen Kilos! Die besten Weihnacht-Desserts