?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Gefüllte Auberginen

Von

Gefüllte Auberginen mit Quinoa - vegan und glutenfrei!

Rezept bewerten 4.1/5 (22 Bewertung)

Zutaten

  • 1 Aubergine
  • 50g Quinoa
  • 50g tiefgefrorene Erbsen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40g Tomatenmark
  • 1/2 TL Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2-1 EL getr. Basilikum
  • etwas Olivenöl
  • 2 gehäufte TL gemahlene blanchierte Mandeln
  • 1 gehäufter TL Hefeflocken
  • Salz
  • etwa 2 TL Sojamilch

Infos

Portionen 2
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 15Min.
Koch-/Backzeit 12Min.
Kosten Mäßig
Adapted from melis-bunte-studentenkueche.blogspot.de

Art der Zubereitung

Schritt 1

Gefüllte Auberginen - Schritt 1

Den Backofen auf 200°C vorheizen.
Die Aubergine längs durchschneiden. Mit einem Löffel das Auberginenfleisch herauslöffeln, einen dünnen Rand dabei lassen.
Die beiden ausgehöhlten Auberginen mit etwas Olivenöl einpinseln/-reiben und mit einer Prise Salz bestreuen. Im Ofen 10-15 Minuten im Ofen auf oberster Schiene backen. (nicht zu braun werden lassen).

Schritt 2

Währenddessen das Quinoa mit warmen Wasser abspülen. Dann in 100ml Wasser zum kochen bringen und bei niedriger bis mittlerer Hitze garen bis das Wasser absorbiert ist.
Das restlicher Auberginenfleisch zerhacken. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls fein hacken und in einer Pfanne mit heißem Öl glasig dünsten. Die zerhackte Aubergine dazugeben und 3-5 Minuten weich dünsten. (nicht vergessen, die Auberginenhälften aus dem Ofen zu holen)

Schritt 3

Tomatenmark mit 40ml Wasser und dem Agavendicksaft verrühren und zu dem Gemüse geben. Alles gut vermengen und die Erbsen unterrühren.
Mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken. Die Masse anschließend in die Auberginen-Hälften füllen.

Schritt 4

Für den "Käse" die gemahlenen Mandeln, die Hefeflocken mit Salz und Sojamilch zu einer Creme vermengen (sollte nicht zu flüssig sein) und auf die Auberginen verteilen.
Im Ofen 7-12 Minuten fertig backen.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herrliche Mini-Käsekuchen vegan

Hättet ihr gedacht, dass man den Klassiker unter den Desserts auch vegan zubereiten kann? Mit diesem tollen Rezept schmecken die Minis mindestens dreimal so lecker wie eure herkömmlichen Käsekuchen ;-)  

Dieses Rezept kommentieren

Auberginenpaste im Pitabrot Gefüllte Aubergine vegan