Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Apfelwähe aus HEFETEIG mit Quarkfüllung und ÄPFELN!

Von

Leckerer Hefeteig mit einer Quarkfüllung und säuerlichen Boskop-Apfekscheiben.

Das HeimGourmet Team

Ein leckeres Rezept für einen schnellen Kuchen! Eine perfekte Kombination aus Hefeteig und frischen Äpfeln!

Rezept bewerten 4.9/5 (231 Bewertung)

Zutaten

  • 6 EL Milch
  • 10 g frische Hefe
  • 200 g Mehl
  • 25 g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 80 g Zucker
  • 250 g Magerquark
  • 100 g Saure Sahne
  • 15 g Stärke
  • 3 säuerliche Äpfel
  • 2 EL Quittengelee

Infos

Portionen 8
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 60Min.
Koch-/Backzeit 40Min.
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Die Milch lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Mehl, Butter, ein Ei, 25 g Zucker und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben. Die Hefemilch darüber gießen und die Zutaten zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig abdecken und für 45 bis 60 Minuten gehen lassen.

Quark, Saure Sahne, 2 Eier, 75 g Zucker, Stärke und 1 Prise Salz glatt rühren. Die Masse zur Seite stellen und den geruhten Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten.

Die Form leicht ausfetten. Den Teig kreisförmig ausrollen und die Form damit auslegen; dabei darauf achten, mit dem Teig einen hohen Rand zu formen. Die Quarkmasse auf den Teig gießen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Die Apfelspalten kreisförmig auf dem Kuchen verteilen (vermutlich braucht man die drei Äpfel nicht komplett).

Den Kuchen bei 150 °C Umluft zunächst für 30 Minuten backen, dann mit Alufolie abdecken und weitere 10 Minuten backen. Das Gebäck aus dem Ofen nehmen und auf einen Kuchenrost stellen. Die Marmelade mit 1 EL Wasser aufkochen und den noch warmen Kuchen damit bestreichen. Anschließend vollständig auskühlen lassen.

Hefeteig benötigt bei der Zubereitung ein wenig Geduld. Die Ruhezeit für den Teig deshalb nicht zu kurz kalkulieren. Sie hängt insbesondere von der umgebenden Raumtemperatur ab.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Dieses Rezept kommentieren

Hefeteig- Brot (Zopf) Apfel-Hefeteig-Schnecken