Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Senf-Kaninchen

Von

Das HeimGourmet Team

Der Clou dieses Kaninchenrezeptes liegt darin, dass Kaninchen in mehrere Stücke zu teilen. Die Senfmarinade sorgt zudem für ein köstlich kräftiges Aroma.
Dieses Rezept passt besonders gut als Fleischbeilage zu festlichen Essen wie beispielsweise Weihnachten oder Silvester.

Rezept bewerten 4.8/5 (235 Bewertung)

Zutaten

  • 1 küchenfertiges Kaninchen
  • Gewürzgürkchen
  • etwas Speck
  • 1/2l Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • Senf
  • mittelscharf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Fett zum Anbraten

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 45Min.
Koch-/Backzeit 90Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Gewürzgürkchen und Speck ebenfalls kleinschneiden.

Schritt 2

Das Kaninchen je nach Größe in 6- 8 Stücke zerlegen. Die "Bauchlappen" abtrennen. Dann waschen und trockentupfen.

Schritt 3

Anschließend mit Salz, Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Aus den "Bauchlappen" kleine Rouladen herstellen. Diese würzen und mit Gewürzgürkchen, Zwiebel und Speck füllen und mit einem Faden die 'Rouladen' fixieren. Das Fleisch in einen Schmortopf geben und von allen Seiten kräftig anbraten.

Schritt 4

Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und 3/4-1Stunde kochen lassen.
Das Fleisch herausnehmen und für einige Zeit in den Ofen stellen (180°C ca.10-15 Minuten), damit es knusprig wird. Zwischenzeitlich die Soße nach Geschmack würzen und binden.

Gebe der Gemüsebrühe bereits Suppengemüse dazu. Dieses wird später pürriert und zum Binden der Soße verwendet.
Klöße und Rotkohl können zum Kaninchen serviert werden

Du magst vielleicht auch

Dieses Rezept kommentieren

Wiener Schnitzel Wellington-Filet