Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Backen ohne Mehl - Wie kann man Mehl und Speisestärke ersetzen?

,
HeimGourmet

Wer an einer Glutenunverträglichkeit leidet oder generell weniger Gluten zu sich nehmen möchte, muss auf frischen Kuchen, leckeres Brot und Kekse nicht verzichten. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr herkömmliches Mehl ersetzen könnt.

 

Backen ohne Mehl - Wie kann man Mehl und Speisestärke ersetzen?

 Ersatz für Weißmehl:

  • Vollkornmehl kann fast immer für normales Mehl verwendet werden. Es sollte lediglich die Flüssigkeitsmenge angepasst werden. Als Faustregel gilt, dass etwa pro 100 g Vollkornmehl ein bis zwei Esslöffel mehr Flüssigkeit verwendet werden soll.
  • Dinkelmehl eignet sich besonders für den Ersatz von Weizenmehl. Es hat ähnliche Backeigenschaften wie Weizenmehl und schmeckt zudem fast genauso.

 

Glutenfreies Mehl:

Zu den glutenfreien Mehlsorten zählen Mandelmehl, Buchweizenmehl, Amaranthmehl, Quinoamehl, Hirsemehl, Maismehl und Sojamehl:

  • Mehl aus Buchweizen enthält einen nussigen, leicht würzigen Geschmack. Zudem ist es recht dunkel und äußerst proteinreich. Es gleicht herkömmlichem Vollkornmehl und kann zum Backen von Waffeln, Brot oder herzhaftes Gebäck verwendet werden.
  • Beim Backen mit Amaranth- und Quinoamehl muss etwas mehr Flüssigkeit zu dem Teig hinzugegeben werden, damit dieser nicht zu trocken wird. Amaranthmel eignet sich genauso wie Quinoamehl aufgrund ihres leicht erdigen und nussigen Geschmacks für herzhafte Backwaren wie Pizza, Brot oder Quiche.
  • Im Gegensatz dazu enthält Hirsemehl einen eher süßen und milden Geschmack. Somit eignet sich dieses Mehl gut für Rührkuchen, Muffins und leichte Brote.
  • Mandelmehl ist wieder etwas nussiger im Geschmack und eignet sich neben dem Backen von Muffins und Brownies auch als Paniermehl und als Topping für Aufläufe. 
  • Sojamehl hat einen unverwechselbar nussigen Eigengeschmack und ist gut für Pfannkuchen, Brote und Kuchen verwendbar.
  • Nussmehl und Kokosmehl empfehlen sich, wenn Ihr ein kohlenhydratärmeres Mehl sucht.

Ein Rezept für eine glutenfreie Pizza findet ihr hier: Glutenfreier Pizzagenuss

 

Ersatz für Speisestärke:

Um herkömmliche Speisestärke zu ersetzen, eignet sich das Bindemittel Guarkernmehl.

 

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Diesen Artikel kommentieren

Trink Dich schlank: 8 Top Getränke zum Abnehmen Raffaellos - ganz schnell selbstgemacht