?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Chef Christophe

Windbeutel mit Hagelzucker

Von

Diese Windbeutel mit Hagelzucker heißen auf Französisch „Chouquettes“ und sind im 16. Jahrhundert unter Catherine de Medicis mit der Erfindung des „pâte à choux“ (französisch für Brandteig) entstanden. Die perfekten Chouquettes sind gleichzeitig butterweich, luftig-locker und knusprig aufgrund des Hagelzuckers der beim Backen auf der Oberfläche leicht karamellisiert.

Rezept bewerten 4.2/5 (79 Bewertung)

Zutaten

  • Für den Brandteig:
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Milch
  • 80 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Mehl
  • 3-4 Eier
  • Zum Bestreichen:
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • Zum Bestreuen:
  • 200 g Hagelzucker

Infos

Portionen 10
Schwierigkeitsgrad Leicht
Zubereitungszeit 25Min.
Koch-/Backzeit 15Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Den Brandteig zubereiten:
Milch, Wasser, Salz und die in Stücke geschnittene Butter in einen Topf geben und schnell zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und das Mehl hinzugeben.
Solange umrühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht und keine Mehlklumpen mehr im Teig sind.

Schritt 2

Den Topf wieder auf den Herd stellen und eine Minute umrühren um eine wenig Wasser verdampfen zu lassen. Dann den Topf wieder vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen.
Die Eier nach und nach hinzugeben bis der Teig sich leicht elastisch anfühlt. Der Teig darf nicht zu flüssig werden!

Schritt 3

Den Teig in einen Spritzbeutel mit einer 10mm Öffnung geben und versetzt kleine Kreise auf das Backblech geben.

Schritt 4

Damit die Windbeutel eine schöne goldgelbe Farbe bekommen, das Ei mit der Prise Salz vermischen und die Windbeutel mit einem Pinsel damit bestreichen.

Schritt 5

Mit dem Hagelzucker bestreuen dann die Windbeutel bei ca. 170°C für unegfähr 15 Minuten backen.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Französische Dessertklassiker: Mousse au Chocolat

Locker, fluffig und unfassbar schokoladig! Im Video erklären wir euch Schritt für Schritt, wie der Dessert-Klassiker aus Frankreich gelingt. Eine Schokoladencreme zum Dahinschmelzen.

 

Dieses Rezept kommentieren

Creme brulee Soufflé