?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Falafel mit Soja-Dip

Von

Der Klassiker der syrischen Küche, schmeckt pur als Snack, als Beilage zu Salat oder als Füllung für Wraps oder Fladenbrot

Das HeimGourmet Team

Der Kichererbsensnack ist die fleischlose Alternattive zu Döner und Co.! Wir empfehlen zu diesem Rezept eine dünne Pita-Brottasche mit Gemüse, Salat und dem leckeren Soja-Dip. Eine gesunde Fast-Food-Alternative!

Rezept bewerten 4.3/5 (21 Bewertung)

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen
  • abgetropft
  • 1 Bund Petersilie
  • (Kräuter-) Salz
  • Olivenöl
  • 500g Sojajoghurt
  • Paprikapulver (süß)
  • Salz
  • Pfeffer

Infos

Portionen 4
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 10Min.
Koch-/Backzeit 10Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Die Kichererbsen und die Petersilie in einem Mixbecher pürieren, mit Salz abschmecken. Falls die Masse zu klebrig ist, 1 TL Speisestärke unterrühren. Kleine Bällchen (für Burger eher flache Bratlinge) formen.

Schritt 2

In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen. Erst wenn das Öl sehr heiß ist, Falafel hineingeben und anbraten, bis sie von allen Seiten schön braun sind.

Schritt 3

Wer den Soja-Dip fester und quarkähnlicher mag, legt ein Sieb mit einem Geschirrtuch aus und lässt den Soja-Joghurt eine halbe Stunde abtropfen. Anschließend mit den Gewürzen abschmecken.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herrliche Mini-Käsekuchen vegan

Hättet ihr gedacht, dass man den Klassiker unter den Desserts auch vegan zubereiten kann? Mit diesem tollen Rezept schmecken die Minis mindestens dreimal so lecker wie eure herkömmlichen Käsekuchen ;-)  

Dieses Rezept kommentieren

Falafel mit Koriander und Tomaten Falafel