Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Thermomix-Apfelstrudel mit Vanillesoße

Von leolein

Rezept bewerten 4.8/5 (72 Bewertung)

Zutaten

  • Teig:
  • 1/2kg Mehl
  • 60g Magarine
  • 3 EL Zucker
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1/4l Milch
  • Füllung:
  • 600g Äpfel
  • 1EL Schmand
  • 3EL Zucker
  • 1TL Zimt
  • 1EL Rum
  • 150g Milch
  • 1 Ei
  • etwas Butter
  • Puderzucker
  • Vanillesauce:
  • 70g Zucker
  • 5 Eigelbe
  • 1/2l Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 30Min.
Koch-/Backzeit 120Min.
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Milch mit Hefe etwa 3 Minuten auf Stufe 1 erwärmen. Restliche Teigzutaten hinzugeben und 4 Minuten kneten lassen.

Schritt 2

Teig etwa eine 3/4h an einem warmen Ort gehen lassen. Danach noch einmal 30 Sekunden durchkneten. Dann auf einer bemehlte Arbeitsfläche ausbreiten und während der anderen Arbeitsschritten mit einem Leintuch bedeckt gehen lassen.

Schritt 3

Knetschüssel spülen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in den Thermomix geben und 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Weitere Zutaten der Füllung hinzugeben und 15 Sekunden auf Stufe 2 (Linkslauf) umrühren lassen.

Schritt 4

Den Teig vierteln und jedes Teigstück dünn ausrollen - mit den Händen nachhelfen, um den Teig lang zu ziehen. Füllung auf die Mitte geben und die Seiten einschlagen.

Schritt 5

Dann die Enden einklappen und mit der eingeklappten Seite nach unten in ein Schiffchen oder Auflaufform der Größe von mindenstens 22x30cm legen.

Schritt 6

Ei und Milch 10 Sekunden bei Stufe 4 verrühren und über die Strudel gießen. Bei 200° Ober und Unterhitze 45 Min goldbraun backen.

Schritt 7

Aus dem Ofen nehmen und sofort mit Butter bestreichen.

Schritt 8

15 Minuten bevor der Strudel fertig ist, kann die Vanillesauce zubereitet werden. Schmetterling einsetzen. Alle Zutaten ( Vanilleschote auskratzen) in den Thermomix geben und bei 80° / Stufe 4 / 10 Min kochen.Vanillesauce auf ein Teller geben ein Stück Strudel darauf drapieren und mit Puderzucker bestreuen.

Kann man auch hervorragend mit Pflaumen machen.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herzhafte Kartoffel-Lauch-Rösti

Und hier zum Rezept

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen sinken und die Blätter fangen an, sich zu verfärben. Langsam aber sicher steht der Herbst vor unserer Tür, der alles in eine wunderbar gemütliche Stimmung versetzt. Dieses lecker-herzhafte Gericht passt perfekt in diese Zeit! 

Vor allem mit etwas Kräuterquark und Lachs schmecken sie hervorragend! 

 

Serviervorschlag

Zutaten

  • 450 g gekochte Kartoffeln
  • 400 g Lauch, in Ringe geschnitten
  • 1 Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 TL Paprikapulver
  • 20 g Parmesan
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 Ei
  • Kürbiskerne nach Belieben 
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° vorheizen.
  2. Kartoffel in eine Schüssel reiben. 
  3. Währenddessen Lauch für 5 Minuten anbraten. Mit Paprikapulver würzen.
  4. Lauch zu den geriebenen Kartoffeln geben. Mit Parmesan, Maisstärke, Ei und Kürbiskernen vermischen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. 
  5. Kügelchen aus dem Teig formen und platt drücken.
  6. Röstis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180° für 15-20 Minuten backen. 
  7. Anschließend nach Belieben anrichten. Mit Lachs und Kräuterfrischkäse (oder Quark) schmecken die Röstis besonders lecker. Wer er crunchy mag, kann einen Teil der gekochten Kartoffeln durch geriebene rohe oder angebratene Kartoffeln ersetzen. 

Dieses Rezept kommentieren

Apfelstrudel Apfelschlangl von Oma