?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Gegrilltes Lammsteak mit Gemüse, Kartoffeln und Meerrettichsauce

Von

Rezept bewerten 3.8/5 (51 Bewertung)

Zutaten

  • 2 Lammsteaks
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Stange Lauch
  • 5 Stangen grüner Spargel
  • ca. 6 Kartöffelchen
  • Sahne
  • frischer Meerettich

Infos

Portionen 2
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Putzt zuerst den Lauch und den Spargel und schneidet beides in mundgerechte Stücke.Dann wascht ihr die Kartoffeln - lasst hier die Schale dran und wascht nur den Dreck grob ab. Packt den Spargel und den Lauch gemeinsam mit 2 EL Wasser, Salz und Pfeffer in Alufolie. Die Kartoffeln kommen ebenfalls separat in Alufolie - hier braucht ihr nur mit Salz würzen und kein Wasser zu geben. Legt beide Alu-Päcken entweder auf den Grill (aber hier nicht direkt über die Glut!) oder in den Backofen (Wenn ihr das ganze Menü nachkochen wollt, bietet es sich an, die Päckchen bereits mit dem Fenchel von der Vorspeise gemeinsam in den Ofen zu legen). Während das Gemüse gart, bereitet das Lamm zu. Würzt es einfach nur mit Salz und großzügig Pfeffer - das genügt völlig. Heizt jetzt den Grill an. Währed ihr wartet, bis der Grill so weit ist, ist auch schon der Meerrettich an der Reihe. Schlag zuerst die Sahne und reibt dann anschließend den frischen Meerettich sehr fein. Gebt den Meerrettich zu der Sahne dazu und würzt mit Salz und etwas Zucker. Wie viel Meerrettich ihr nehmt, ist Geschmackssache. Hier müsst ihr einfach probieren. Wenn der Grill dann soweit ist, kommen wir zum Fleisch. Dieses kommt auf den Grill und wird direkt über der Glut von jeder Seite scharf gegrillt. Dann legt ihr die Steaks etwas zur Seite an den Rost und lasst sie noch etwas ziehen. Nun könnt ihr das Gemüse aus dem Ofen holen. Verteilt den Lauch mit dem Spargel auf den Tellern und gebt die Kartoffeln halbiert dazu. Über die Kartoffeln gebt ihr 2-3 EL von der Meerettich-Sahne. Jetzt fehlen nur noch die Steaks und schon könnt ihr los legen.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herzhafte Kartoffel-Lauch-Rösti

Und hier zum Rezept

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen sinken und die Blätter fangen an, sich zu verfärben. Langsam aber sicher steht der Herbst vor unserer Tür, der alles in eine wunderbar gemütliche Stimmung versetzt. Dieses lecker-herzhafte Gericht passt perfekt in diese Zeit! 

Vor allem mit etwas Kräuterquark und Lachs schmecken sie hervorragend! 

 

Serviervorschlag

Zutaten

  • 450 g gekochte Kartoffeln
  • 400 g Lauch, in Ringe geschnitten
  • 1 Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 TL Paprikapulver
  • 20 g Parmesan
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 Ei
  • Kürbiskerne nach Belieben 
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° vorheizen.
  2. Kartoffel in eine Schüssel reiben. 
  3. Währenddessen Lauch für 5 Minuten anbraten. Mit Paprikapulver würzen.
  4. Lauch zu den geriebenen Kartoffeln geben. Mit Parmesan, Maisstärke, Ei und Kürbiskernen vermischen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. 
  5. Kügelchen aus dem Teig formen und platt drücken.
  6. Röstis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180° für 15-20 Minuten backen. 
  7. Anschließend nach Belieben anrichten. Mit Lachs und Kräuterfrischkäse (oder Quark) schmecken die Röstis besonders lecker. Wer er crunchy mag, kann einen Teil der gekochten Kartoffeln durch geriebene rohe oder angebratene Kartoffeln ersetzen. 

Dieses Rezept kommentieren

Sommersalat Brokkolisalat mit getrockneten Tomaten