Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Kürbis Cupcakes

Von

Rezept bewerten 5/5 (2 Bewertung)

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 195 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Kürbisgewürz (oder einfach nur Zimt)
  • 130 g brauner Zucker
  • 115 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 200 g Kürbispüree (selbstgemacht oder gekauft)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Für das Topping:
  • 75 g Frischkäse
  • 75 g Mascarpone
  • 40 g Puderzucker
  • 120 ml kalte Sahne
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Für die Deko:
  • orangenen Fondant
  • grünen Fondant

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Kosten Mäßig
Adapted from miss-buttercake.blogspot.de

Art der Zubereitung

Schritt 1

Kürbis Cupcakes - Schritt 1

Für das Kürbispüree wird einfach 200 g Hokkaido Kürbis mit Schale in kleine Würfel geschnitten und mit ein Schluck Wasser weich gekocht. Das dauert so ungefähr 20 Minuten. Danach den Kürbis pürieren und abkühlen lassen.
Für den Teig wird die Butter mit dem Zucker weiß cremig geschlagen. Einzeln die Eier dazugeben und dann das Vanilleextrakt. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen, sieben und abwechselnd mit dem Püree zur Buttermasse geben. Teig in 12 Förmchen füllen und bei 175 °C Ober-/Unterhitze 20-25 Minuten backen lassen.
Für das Topping wird der Frischkäse und die Mascarpone kurz aufgeschlagen, bis eine glatte Masse entsteht. Vanilleextrakt und Puderzucker dazugeben und weiterrühren. Zum Schluss die Sahne dazugeben und auf höchster Stufe so lange weiter schlagen bis die Sahne steif ist. Vorsichtig sein, die Sahne nicht überschlagen!
Nun die Creme in ein Spritzbeutel geben und auf die Cupcakes spritzen.
Ich habe zusätzlich noch kleine Kürbisse aus Fondant geformt. Dies könnt ihr natürlich auch tun, beachtet aber das die Creme nicht Fondanttauglich ist. Also erst kurz vor dem Servieren dekorieren.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Köstlich gruselige Pfannkuchen-Monsteraugen mit Banane und Mandel-Nougat-Creme

So einfach, so gruselig, so lecker! Wir zeigen euch das perfekte Halloween-Dessert: Pfannkuchen-Monsteraugen! Gefüllt mit Banane und Mandel-Nougat-Creme. Schwingt den Zauberstab und probiert's gleich mal aus... 

Zutaten

  • 3 Tassen Mehl 
  • 3 Tassen Milch
  • 3 EL Zucker
  • 3 Eier
  • 1 großzügige Prise Salz
  • Pflanzenöl
  • Zentis Belmandel (Mandel-Nougat-Creme)
  • Bananen

Tipp: Verwendet zum Abmessen der Zutaten eine herkömmliche Kaffeetasse mit einer Füllmenge von 125 ml ;) 

Zubereitung

Bereitet zunächst den Pfannkuchenteig zu und backt die Pfannkuchen in einer beschichteten Pfanne schön dünn aus. Anschließend bestreicht ihr die fertigen Pfannkuchen mit der Mandel-Nougat-Creme und wickelt eine Banane darin ein. 

Die Pfannkuchen-Rollen in daumendicke Scheiben schneiden, je zwei Scheiben auf Schaschlikspieße spießen und mit Augen dekorieren. 

Dieses Rezept kommentieren

Sophie's süßer Traum Sonni´s vegane, glutenfreie Vanille - Cupcakes