Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Ketogene Diät: Was es ist und wie es funktioniert

,
HeimGourmet

Die Ketogene Diät erhält ihren Namen von der Ketose, einem bestimmten Stoffwechselzustand. Aber wodurch zeichnet sich die ketogene Ernährung aus und wirkt sie überhaupt?

die ketogene ernährungsweise

die ketogene ernährungsweise

Die Ketogene Diät erhält ihren Namen von der Ketose, einem Stoffwechselzustand, der durch Reduktion von Kohlenhydraten erreicht wird. Somit ist die Ketogene Diät eine Low-Carb-Diät. Pasta, Reis, Brot und co. sind also tabu, ebenso Obst und Hülsenfrüchte, stattdessen wird auf Fette gesetzt! Eine fettreiche Ernährung durch Fleisch und Fisch, Eier, Nüsse und Milchprodukte ist erwünscht. Auch kohlenhydratarmes Gemüse darf verzehrt werden.

Durch den Kohlenhydratmangel verbrennt der Körper dann größtenteils Fett als Energielieferanten. Dies hilft dabei, effektiv Gewicht zu verlieren. Die Ketogene Diät ist auch für Menschen, die an bestimmten Erkrankungen leiden geeignet, beispielsweise für Diabetes-Patienten des Typs 2.

Die Diät ist nicht für andauernde Nebenwirkungen bekannt, es kann jedoch gerade am Anfang zu Kopfschmerzen, Verdauungsschwierigkeiten und Schlafproblemen kommen. Auch kann es sein, dass man sich schlapp fühlt.

Um zu verhindern, dass man zu viele Muskeln abbaut sollten ausreichend Proteine zu sich genommen werden. Kraftsport hilft ebenfalls beim Muskelaufbau.

ACHTUNG! Ganz sollte man nicht auf Kohlenhydrate verzichten (die Ernährung wäre so zu einseitig und wichtige Nährstoffe würden fehlen)! Also: Hin und wieder auch mal ein belegtes Brötchen oder Kartoffeln essen.

Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren

Nein, ihr träumt nich, pinke Ananas gibt es wirklich! [REZEPT] So verwandelt ihr günstigen Wein in einen KÖSTLICHEN Sommerdrink, der an STRANDURLAUB erinnert