Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

SAISONGEMÜSE: 15 Rezepte mit saftigen Tomaten

Im Sommer dekorieren die roten Tomaten unsere Gärten und füllen die Marktstände. Sie profitieren von der vielen Sonne und lassen sich wunderbar zu tollen Gerichten verarbeiten. Dabei gibt es weit mehr Zubereitungen als den Klassiker Tomate-Mozzarella. Entdeckt mit uns 15 saftige Rezeptideen mit dem roten Sommergemüse. 

Gefüllte Tomaten

Ein großer Klassiker! Wählt dafür schön große und pralle Tomaten. Diese waschen und am oberen Ende einen Deckel abschneiden. Mithilfe eines kleinen Löffels die Tomaten aushöhlen und das Tomatenfleisch beiseitestellen, welches für eine Tomatensauce verwendet werden kann. Beim Aushöhlen aufpassen, dass man die Haut nicht durchsticht. Anschließend ein klein wenig Reis auf den Boden der leeren Tomaten geben; er saugt den restlichen Tomatensaft während des Kochvorgangs auf. Nun die Tomaten mit Mett oder Hackfleisch befüllen, den Deckel wieder daraufsetzen und mit ein wenig Butter bestreichen. Für 45 Minuten bei 180 °C backen. Mit Reis und Tomatensauce servieren. Guten Appetit! 


Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Wir haben das perfekte Fingerfood fürs Partybuffet gefunden!

Egal ob am Buffet auf der Party, beim Spieleabend oder beim Entspannen auf der Coach: Fingerfood gehört einfach dazu! Immer nur Gemüsesticks sind langweilig und sehen bei weitem nicht so appetitlich aus, wie diese Kreation hier: 

 

ZUtaten

  • 1 Baguette
  • Gemüsesticks (aus jeweils einer grünen, einer roten und einer gelben Paprika und Karotten)
  • Tsatsiki
  • Pesto Rosso
  • Kräuterfrischkäse
  • Minze
  • Schnittlauch
  • Basilikum

 

Zubereitung

  1. Das Brot in Scheiben schneiden und jeweils eine Kuhle in die Mitte der Scheiben drücken. 
  2. Die Kuhlen mit Pesto, Frischkäse oder Tsatsiki mithilfe eines Löffels füllen. 
  3. Sticks hochkant in die Kuhlen mit dem Aufstrich stecken. 
  4. Kräuter fein hacken und über die Baguettes streuen. 
  5. Snacken was das Zeug hält. 

Diesen Artikel kommentieren