Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

K-Z-K Suppe

Von

K-Z-K? Was ist denn das?
Naja.........
Kartoffeln – Zucchini – Kokosmilch
Knoblauch – Zwiebeln

Kurzum: Eine Suppe benannt nach den Anfangsbuchstaben der Hauptzutaten.

Rezept bewerten 3.5/5 (2 Bewertung)

Zutaten

  • 500 ml Kokosmilch
  • 250 ml Wasser
  • Gemüsebrühpulver (die Dosierung richtet sich nach eurer Packungsaufschrift)
  • 500 gr Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • etwas frischen Ingwer
  • 3/4 Bund Lauchzwiebeln
  • 3/4 Zucchini

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Die Kartoffeln werden, wenn nötig, geschält. Ansonsten mit Schale verwendet.
Zwiebel, Knoblauch und Ingwer ebenfals schälen.
Zucchini, Lauchzwiebeln waschen.
Knoblauch und Ingwer kommt im Ganzen in den Pott, der Rest wird nur grob zerkleinert.

Schritt 2

Alles zusammen in einen geeigneten Topf geben und 5 Minuten stark köcheln lassen. Dann die Platte runterstellen (bei mir von 5 auf 2) und leise köcheln lassen. Es sollte also nicht wer weiß wie stark blubbern.

Schritt 3

Das Gemüse darf dann weitere 15 Minuten köcheln. Insgesamt also 20 Minuten.

Schritt 4

Dann pürieren und abschmecken.

Durch die Kokosmilch ist sie sehr sättigend und eine eigenständige Mahlzeit.

Durch die Kokosmilch ist die Suppe sehr sättigend und für mich eine Hauptmahlzeit. Ihr könnt aber auch Fladenbrot, Brötchen oder Nudeln dazu reichen.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Wir haben das perfekte Fingerfood fürs Partybuffet gefunden!

Egal ob am Buffet auf der Party, beim Spieleabend oder beim Entspannen auf der Coach: Fingerfood gehört einfach dazu! Immer nur Gemüsesticks sind langweilig und sehen bei weitem nicht so appetitlich aus, wie diese Kreation hier: 

 

ZUtaten

  • 1 Baguette
  • Gemüsesticks (aus jeweils einer grünen, einer roten und einer gelben Paprika und Karotten)
  • Tsatsiki
  • Pesto Rosso
  • Kräuterfrischkäse
  • Minze
  • Schnittlauch
  • Basilikum

 

Zubereitung

  1. Das Brot in Scheiben schneiden und jeweils eine Kuhle in die Mitte der Scheiben drücken. 
  2. Die Kuhlen mit Pesto, Frischkäse oder Tsatsiki mithilfe eines Löffels füllen. 
  3. Sticks hochkant in die Kuhlen mit dem Aufstrich stecken. 
  4. Kräuter fein hacken und über die Baguettes streuen. 
  5. Snacken was das Zeug hält. 

Dieses Rezept kommentieren

Gemüsekuchen ohne Ei Spaghetti mit Zucchiniraspel