Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herzhafte Kartoffel-Lauch-Rösti

Und hier zum Rezept

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen sinken und die Blätter fangen an, sich zu verfärben. Langsam aber sicher steht der Herbst vor unserer Tür, der alles in eine wunderbar gemütliche Stimmung versetzt. Dieses lecker-herzhafte Gericht passt perfekt in diese Zeit! 

Vor allem mit etwas Kräuterquark und Lachs schmecken sie hervorragend! 

 

Serviervorschlag

Zutaten

  • 450 g gekochte Kartoffeln
  • 400 g Lauch, in Ringe geschnitten
  • 1 Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 TL Paprikapulver
  • 20 g Parmesan
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 Ei
  • Kürbiskerne nach Belieben 
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° vorheizen.
  2. Kartoffel in eine Schüssel reiben. 
  3. Währenddessen Lauch für 5 Minuten anbraten. Mit Paprikapulver würzen.
  4. Lauch zu den geriebenen Kartoffeln geben. Mit Parmesan, Maisstärke, Ei und Kürbiskernen vermischen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. 
  5. Kügelchen aus dem Teig formen und platt drücken.
  6. Röstis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180° für 15-20 Minuten backen. 
  7. Anschließend nach Belieben anrichten. Mit Lachs und Kräuterfrischkäse (oder Quark) schmecken die Röstis besonders lecker. Wer er crunchy mag, kann einen Teil der gekochten Kartoffeln durch geriebene rohe oder angebratene Kartoffeln ersetzen. 

Am besten bewertete Rhabarberkuchen Rezepte

Von

für eine Springform

  • Für den Teig:
  • 3 Eigelb
  • 125 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 1/2 Tütchen Backpulver
  • 250 g Mehl
  • Puddingpulver
  • 2-3 Stangen Rhabarber
  • Für das Baiser:
  • 3 Eiweiß
  • 100 g Zucker
4.8/5 (307 Bewertung)

Die Rhabarbersaison beginnt wieder und wir freuen uns unbändig! Vor allem in Süßspeisen machen sich die sauren Stangen hervorragend. Wir haben hier sieben Inspirationen für euch...

Von

Den Kuchen habe ich am Sonntag zum Muttertag gebacken

  • Zutaten Teig:
  • 250 g Dinkelmehl Typ 630
  • 150 g Butter (kalt
  • gewürfelt)
  • 1 EI
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 TL Vanillpulver
  • 1 Prise Salz
  • Zutaten Creme
  • 250 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • 4 Blatt Gelatine
  • 1 EL Zitronensaft
  • Belag
  • 5 Stangen Rhabarber
  • 1 Zitrone
  • 200 ml Wasser
  • 80 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 5 Blatt Gelatine
4.9/5 (270 Bewertung)

Die Rhabarberzeit beginnt! Zeit für einen Klassiker, der uns im Winter ein bisschen gefehlt hat: Rhabarberkuchen. Hier kommt das Rezept:

Von

Für den Teig, die Butter mit dem Zucker und den Eiern cremig rühren

  • 1 Kilo Rhabarber
  • geschält
  • kleingeschnitten und vorgekocht
  • Für den Teig:
  • 200 gr weiche Butter
  • 3 Eier
  • 200 gr Zucker
  • 250 gr Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 100 gr Joghurt
  • Schale einer qbgeriebenen Zitrone + Saft einer Zitrone
  • Für die Creme:
  • 50 gr Speisestärke
  • 100 ml des Rhabarberkochwassers
  • 500 ml Milch
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Saft von 2-3 Zitronen
  • je nach Geschmack
  • Für die Streusel:
  • 125 gr Zucker
  • 150 Butter in Flöckchen
  • 200 gr Mehl
  • eine Prise Zimt
4.9/5 (260 Bewertung)

Von

Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren

  • Für 1 Blech
  • Für den Teig:
  • 250g Butter oder Margarine
  • 250g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 6 Eigelb
  • 250g Mehl
  • 1/2 Pck Backpulver
  • 100g Sahne
  • Für den Belag:
  • 100g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 4 EL Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 4 Eigelb
  • 4 Eiweiß
  • 500g Quark
  • 750g Rhabarber
4.9/5 (219 Bewertung)

Von

Eine leckere Idee für das nächste Fingerfoodbuffet: Cremiger Camembert mit fluffigen Hefebällchen!

1 666 mal geteilt

Von

einfacher und gelingsicherer Schokokuchen mit spritziger Note

  • 6 Eier
  • 2 Tassen Zucker
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Öl
  • 1 Tasse Soda
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Tasse Kakaopulver (ohne Zucker)
  • 1 Packung Kokosflocken oder Nüsse
  • 1 EL Essig (bei mir Apfelessig)
  • 2 EL Creme fraiche
  • Obst nach Wahl (bei mir Rhabarber)
  • Zitronenabrieb (bei Bedarf)
5/5 (3 Bewertung)

Von

1.Teig 5 EL Zucker 2 Eier 350g Mehl 1/8 l Sahne 1/3 Backpulver 2

  • 1.Teig
  • 5 EL Zucker
  • 2 Eier
  • 350g Mehl
  • 1/8 l Sahne
  • 1/3 Backpulver
  • 2.Belag
  • Rhabarbar 1kg – abbrühen
  • abtrofen
  • auf den Teig geben
  • 2 Packungen Pudding
  • 200g Zucker
  • ½ l Milch
  •  Als Pudding kochen
  • 3 Becher Schmand in heißen Pudding rühren
  • g
4/5 (42 Bewertung)

Von

Unaufwendiger Rhabarberkuchen, der besonders gut noch etwas warm mit einem Klecks Schlagsahne schmeckt!

  • 200 g Schlagsahne
  • 100 g (Rohr-) Zucker
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 180 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 600 g (geschälter und) in Stücke geschnittenen Rhabarber
  • 2 EL Milch
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 1 Handvoll Mandelplättchen
  • nach Geschmack Schlagsahne
  • Mascarpone o.ä.
3.9/5 (28 Bewertung)

Von

Leckeres aus der Springform

  • Teig: siehe Backpulverknetteig
  • davon die Hälfte
  • Belag: - Rhababer (3-4 dickere Stangen)
  • - 1 Päckchen Pudding (Vanille)
  • - 1 Ei
  • - etwas Butter
  • - Zucker
3.5/5 (24 Bewertung)

Von

Den Rharbarber waschen und schneiden

  • 1 kg Rhabarber
  • Zucker
  • Vanillezucker
  • 250g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 100g Zucker
  • 70g Butter
  • 3 Eigelb
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 3-4 EL Milch
2.9/5 (22 Bewertung)

Brennende Fragen? Unsere Köche antworten!

Rhabarberkuchen von Oma Rhabarberkuchen mit Baiser