Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Käsekuchen wie von Oma

Von Cara

Omas Kuchen

Rezept bewerten 3.8/5 (459 Bewertung)

Zutaten

  • Für den Boden:
  • 2 Eier
  • 1EL Wasser
  • 125g Zucker
  • 250g Mehl
  • 1/2 Pk Backpulver
  • 125g Butter
  • Für den Belag:
  • 3/4 Liter Milch
  • 2 Quark
  • 1TL Öl
  • 2 Päckchen Vanillepudding
  • 1 Zitrone
  • Saft
  • 300g Zucker
  • 6 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 4 Eiweiß extra mit 2EL Zucker

Infos

Schwierigkeitsgrad Leicht
Koch-/Backzeit 30Min.
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Heizen Sie ihren Backofen auf 200°C vor.
Vermengen Sie alle Zutaten für den Boden und geben sie diese Menge dann in eine Form.

Schritt 2

Vermengen Sie nun die Zutaten für den Belag. Die Masse für den Belag wird nun auf den Teig gestrichen.

Schritt 3

Nun nehmen Sie die 4 extra Eiweiß mit den 2 EL Zucker und vermengen alles. Streichen sie diese Menge nun auf den Belag.

Schritt 4

Der Kuchen wird nun etwa 30 Minuten bei 200° C gebacken.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herrliche Mini-Käsekuchen vegan

Hättet ihr gedacht, dass man den Klassiker unter den Desserts auch vegan zubereiten kann? Mit diesem tollen Rezept schmecken die Minis mindestens dreimal so lecker wie eure herkömmlichen Käsekuchen ;-)  

Dieses Rezept kommentieren

Habe, da wenig Erfahrung mit der Backerei, alles streng nach Anleitung gemacht.
Hatte mich allerdings gewundert, dass da steht, den Belag auf den Boden steichen. Eigentlich müsste da stehen, gießen.
So flüssig war die Masse.
Trotz verlängerter Backzeit, die Temperatur musste ich zwischenzeitlich reduzieren, da sonst zusätzlich alles verbrannt wäre. Im Grunde auch nicht so schlimm, da das Ganze ein Fall für die Tonne ist. Schade um die ganzen Zutaten.

Kommentiert von

Wie kann man so ein unmögliches Rezept in´s Netz stellen ?

Kommentiert von

Hallo Freunde des Backens, ich habe heute mal das Rezept so gut es ging nachgebacken. War soweit eigentlich auch ganz lecker ... ABER ...
Leider ist das wohl einiges unklar im Rezept.
zum einen... wieviel Quark ? 250er Becher oder 500er Becher - Magerstufe oder Fett ? Also ich hab 2x 500 gr Magerstufe genommen.
Dann die Frage .. warum Ei-Schnee oben auf den Käsekuchen ? Kenne ich so nicht und war auch nicht so ganz mein Fall. den Ei-Schnee in der Füllung ist ´ne gute Idee .. macht den Kuchen schön fluffig.
Dann die Backzeit ... 30 Minuten für die Masse an Flüßigkeit ist definitiv zu kurz. Ich habe den Kuchen ca. 45 min gebacken und da war die Kerntemperatur nur bei ca 60° C was meines erachtens zu kalt ist um dass das Puddingpulver seine Wirkung entfalten kann. Nunja ... also die Füllung war nach 45 min noch nicht durch - zum Rand hin wurde es besser - da konnte man es essen. Aber der Boden war durch die hohe Backtemperatur schon schwarz. :-(
Auf meinen Bilder sieht man gut wie der Kuchen in der Mitte noch zu flüßig ist/war (nach ein paar Stunden im Küchschrank ist auch da die Füllung nun fest geworden :-) )
UND ... falsches Bild zu dem Rezept - man sieht eindeutig das dort KEIN Ei-Schnee drauf ist ;-)

Fazit: eigentlich ganz lecker wenn das Rezept noch mal überarbeitet wird.
z.B. genauere Angaben zu den Mengen und er Sorte des Quark

und den Ei-Schnee-decke weglassen! sowas gehört meiner Meinung nach nur auf ein Obstkuchen wie Stachelbeere oder sowas

Das die Decke bei meinem Kuchen so zerrupft aussieht liegt daran dass ich beim Backen irgendwann Alufolie draufgelegt hatte weil der Schnee schon schwarz wurde, aber war auch keine gute Idee da die Folie festklebte :-(

Kommentiert von

welche Menge an Quark,250g oder 500g?

Kommentiert von

2 Quark? Mengenangabe genauer bitte

Kommentiert von

Käsekuchen Weihnachts-Schokoladen-Käsekuchen