Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Weltbester Schokokuchen: fluffig, saftig, cremig!

Vielleicht klingt das nicht so schön, aber ein Schokoladenkuchen muss nun einmal einfach feucht und saftig sein! Wer will schon lauter trockene Krümel im Mund haben, die einfach nicht die Speiseröhre herunter wollen, sodass man ständig mit Wasser nachspülen muss?!

Wer der gleichen Meinung ist, aufgepasst! Wir haben für euch ein Rezept von einem ultraweichen, saftigen, aber trotzdem fluffigen Schokokuchen erstellt! Dank der verschiedenen Schichten, die nur teilweise gebacken wurden, ist der Kuchen weder zu trocken noch zu nass.

Probiert es aus!

 

Weltbester Schokokuchen: fluffig, feucht, cremig!

 

Rezept für einen überragenden Schokokuchen

 

Zutaten :

 

Für den Teig :

10 Eier

300 g Puderzucker

270 g Weizenmehl

30 g Backkakao (nicht gezuckert!)

 

Für die Ganache :

40 cl Schlagsahne

400 g dunkle Schokolade

 

Für die Glasur:

16 cl Erdnussöl

300 g dunkle Schokolade

 

Für die Kuchenform:

10 g weiche Butter

10 g Weizenmehl

 

Zubereitung:

 

Für den Teig:

Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

Die Kuchenform buttern und mit Mehl einreiben.

Siebt das Mehl und mischt es mit dem Backkakao.

Mithilfe eines Mixers die Eier schlagen und den Zucker nach und nach hinzugeben, bis eine weiche Mousse entsteht, die ca. 3 Mal so groß ist wie zuvor. Die Konsistenz stimmt, wenn man auf der Oberfläche eine Linie mit der Gabel zeichnen kann und diese einige Sekunden lang in ihrer Form bleibt.

Gebt zu der Eimasse nun vorsichtig die Mehl-Kakao-Mischung hinzu und hebt sie mit einem Spatel unter. Gebt diesen selbstgemachten Biskuitboden nun direkt in eure Kuchenform. 

Für 20 Minuten lang im Ofen bei 200 °C backen, danach komplett abkühlen lassen.

 

Achtung: Nicht wundern, wenn der Boden sehr dick ist, dieser wird später noch in mehrere Schichten aufgeteilt!

 

Für die Ganache :

Brich die Schokolade in Stücke und fülle sie in eine Schüssel.

Bringe die Sahne in einem Topf auf dem Herd zum Kochen, dann gib die Hälfte der Sahne zu den Schokoladenstücken hinzu.

Wenn die Schokolade schmilzt, fange vorsichtig an zu mischen, beginne dabei in der Mitte und rühre dann in Kreisen langsam nach außen.

Gib nun den Rest der heißen Sahne hinzu, mische und lass das Ganze gut abkühlen. Am besten stellst du die Ganache für ein paar Stunden in den Kühlschrank (wenn du die Zeit dafür hast).

 

Für die Glasur :

Lasse die Schokolade und das Öl in einem Wasserbad schmelzen.

 

Die Zusammenstellung :

Wenn der Teig komplett abgekühlt ist, schneidet ihn in 3 Schichten. Gib eine Schicht davon zurück in die Kuchenform als Boden. Danach wechsle immer eine Schicht Ganache und eine Schicht Biskuitteig ab und höre mit der Ganacheschicht auf.

Gib nun die noch warme Glasur über den Kuchen, sodass der ganze Kuchen ummantelt wird. Ab in den Kühlschrank mit dem Kuchen, bis die Glasur hart wird.

Jetzt kann der Kuchen in Stücke geschnitten und serviert werden.

 

Guten Appetit!

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Saftig süß: Dieser Schoko-Birnen-Kuchen ist das Highlight bei Kaffee und Kuchen

Hier geht's zum Rezept

Saftig süß: Dieser Schoko-Birnen-Kuchen ist das Highlight bei Kaffee und Kuchen

Auf Partys könnt ihr den Kuchen auch in süße Muffins umwandeln. Er schmeckt hervorragend, da er auf der einen Seite sehr süß  und fruchtig, und auf der anderen schon fast karamellig schmeckt. 

Zutaten

  • 150 g Zucker
  • 150 g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 180 g Milch
  • 190 g geschmolzene Schokolade
  • 4 Birnen
  • eventuell etwas geschmolzene Schokolade als Glasur

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° C vorheizen.
  2. Zucker, Butter und Eier in einer Schüssel miteinander vermengen. 
  3. Anschließend Mehl und Backpulver zu den flüssigen Zutaten hinzugeben. Alles gut verrühren.
  4. Die geschmolzene Schokolade zum Teig hinzugeben und langsam unterrühren. 
  5. Die Birnen schälen. 
  6. Den Teig in eine eingefettete Kastenform geben. Die Birnen in den Teig drücken.
  7. 35 Minuten bei 180° C backen. 
  8. Den Kuchen aus der Form lösen, abkühlen lassen. 
  9. Nach Belieben könnt ihr den Kuchen noch mit Schokolade glasieren oder mit geschmolzener Schokolade übergießen und direkt genießen.

Diesen Artikel kommentieren

Mit diesen KÜCHENGERÄTEN werden deine LIEBLINGSGERICHTE ein Klacks! NASCHKATZE? So viel Süßes isst der durchschnittliche Deutsche im Jahr!