?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Johannisbeer-Quarkkuchen

Von

Rezept bewerten 3.9/5 (342 Bewertung)
Johannisbeer-Quarkkuchen 1 Foto

Zutaten

  • Fett für die Form
  • 275g weiche Butte
  • 300 g Mehl
  • 275 g + 3 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 500 g rote Johannisbeeren
  • 2 schwach gehäufte EL (20 g) Speisestärke
  • 1/4 l roter Johannisbeernektar (ersatzweise Kirschnektar)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 500 g Magerquark
  • 1 Päckchen Puddingpulver "Vanille" (zum Kochen; für 1/2 l Milch)
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Johannisbeeren zum Verzieren

Infos

Portionen 16
Schwierigkeitsgrad Leicht
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Für den Quarkkuchen zunächst eine Springform mit 26 cm Durchmesser fetten. 150 Butter in einem Topf schmelzen und leicht abkühlen lassen. Mehl, 150 Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Die flüssiger Butter dazu gießen und alles mit dem Handrührgerät zu Streuseln verkneten.

Schritt 2

Nun ca. 2/3 der Streusel als Boden für den Quarkkuchen in die gefettete Springform drücken und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) ca. 10 Minuten backen. Dann herausnehmen.

Schritt 3

Die Johannisbeeren für den Quarkkuchen verlesen und waschen. Dann anschließend, zum Beispiel mit Hilfe einer Gabel, von den Rispen streifen.

Schritt 4

Für den Quarkkuchen nun Stärke und 5 EL Nektar glatt rühren. Den restlichen Nektar in einen Topf geben und mit 3 EL Zucker aufkochen. Die angerührte Stärke einrühren, unter Rühren aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Ungefähr 3/4 der Johannisbeeren unter den Nektar rühren, dann ca. 10 Minuten abkühlen lassen.

Schritt 5

Das Johannisbeerkompott auf den Quarkkuchen-Boden geben, glatt streichen und abkühlen lassen.

Schritt 6

Für die Quarkmasse 125 g Butter und 125 g Zucker cremig rühren. Zitronensaft und Eier nacheinander unterrühen. Quark und Puddingpulver ebenfalls unter die Masse für den Quarkkuchen rühren.

Schritt 7

Die Quarkmasse dann vorsichtig auf das Kompott streichen.

Schritt 8

Für das Quarkkuchen-Topping die restlichen Beeren und Streusel mischen und gleichmäßig auf die Quarkmasse streuen. Den Quarkkuchen bei gleicher Temperatur ca. 50 Mintuen weiterbacken und den Quarkkuchen in den letzten ca. 10 Minuten eventuell mit Alufolie abdecken, wenn er zu dunkel wird.

Schritt 9

Den Quarkkuchen nach dem Backen ca. 4 Stunden auskühlen lassen. Den Quarkkuchen mit Puderzucker bestäuben und mit Johannisbeeren verzieren

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Dieses Rezept kommentieren

Maulwurfkuchen Käsekuchen