Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Dilanya

Zimtschnecken mit Vanillecreme

Von

Rezept bewerten 4/5 (64 Bewertung)
Zimtschnecken mit Vanillecreme 4 Fotos

Zutaten

  • Teig:
  • 50 g Butter
  • 300 g Milch
  • 1 Ei
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • Füllung:
  • 75 g Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 100 g Nüsse
  • gehackt
  • Creme:
  • 50 g Frischkäse
  • 15 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • Vanillearoma

Infos

Schwierigkeitsgrad Leicht
Koch-/Backzeit 20Min.
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Zimtschnecken mit Vanillecreme - Schritt 1

Zuerst ist natürlich der Teig dran. Mischt das Mehl mit der Trockenhefe, dem Zucker, dem Salz und dem Vanillepuding-Pulver und gebt dann das Ei und die Milch dazu. Die Milch sollte hier lauwarm sein. Schmelzt anschließend die Butter in einem kleinen Topf und gebt diese ebenfalls mit zu den restlichen Zutaten. Verknetet dann alles zu einem schönen geschmeidigen Teig. Ob ihr dazu eine Küchenmaschine, ein Handrührgerät und eure Hände nehmt, bleibt euch selbst überlassen. Da mein Handrührgerät so ziemlich das schlechteste Gerät auf dieser Welt ist und mich bei Hefeteigen grundsätzlich im Stich lässt, habe ich den Teig von Hand geknetet. Ist der Teig fertig, deckt Ihr ihn mit einem Küchentuch ab und stellt ihn für ca. 1 Stunde an einen warmen Ort und lasst ihn gehen.

Schritt 2

In der Zwischenzeit könnt ihr schon einmal die Füllung vorbereiten. Mischt den braunen Zucker mit dem Zimt und stellt die gehackten Nüsse bereit. Ich hatte heute Haselnüsse, aber es geht auch wunderbar mit Walnüssen oder Pecanüssen. Die Butter für die Füllung lasst ihr ebenfalls in einem Topf schmelzen.

Schritt 3

Zimtschnecken mit Vanillecreme - Schritt 3

Wenn der Teig eine Stunde gegangen ist und deutlich größer geworden ist, könnt ihr ihn auf einem bemehlten Brett mit einem Nudelholz zu einem großen Rechteck ausrollen. Dieses Rechteck bestreicht Ihr jetzt zuerst komplett mit der flüssigen Butter und bestreut dann alles mit der Zimt-Zucker-Mischung. Darauf verteilt ihr dann noch die Nüsse (wer mag kann hier auch noch Rosinen mit drauf geben!). Anschließend rollt ihr das Teig-Rechteck komplett auf und schneidet die Rolle mit einem scharfen Messer in ca. 2 cm breite Stücke. Nun sieht das ganze schon nach Cinammon Rolls aus. Setzt die kleinen Rollen in eine runde Springform, Auflaufform, Backblech oder was ihr sonst da habt. Sie sollten zueinander einen Abstand von ca. einem Zentimeter haben. Deckt die Rolls nun wieder ab und lasst sie nochmals eine Stunde gehen. Sie sollten nochmals deutlich größer werden und schon leicht aneinander stossen.

Schritt 4

Heizt nun euren Backofen vor. Bei Heißluft braucht ihr ca. 170 Grad. Sind die Rolls fertig gegangen und der Backhofen ist heiss, könnt Ihr sie schon in die Röhre schieben. Sie brauchen dann nur noch 15-20 min.

Schritt 5

Während die Rolls backen, habt ihr noch genügend Zeit, um das Frosting anzurühren. Lasst ein letztes Mal Butter schmelzen. Gebt den Frischkäse mit dem Puderzucker in eine Schüssel und verrührt beides Miteinander. Rührt dann die flüssige Butter unter und gebt das Vanillearoma dazu.

Schritt 6

Zimtschnecken mit Vanillecreme - Schritt 6

Holt nun eure Cinnamon Rolls aus dem Ofen - es sollte in eurer Küche jetzt so richtig toll nach Zimt riechen. Nehmt euer Frosting und verteilt es großzügig über die noch heißen Rolls. Am besten nehmt Ihr euch dann gleich eins und verputzt es noch direkt heiß - so sind sie am besten. Ihr könnt die Rolls aber auch 1-2 Tage später nochmals aufbacken - sofern bis dahin noch welche übrig sind!

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Dieses Rezept kommentieren

Schwedische Zimtschnecken Schwedische Zimtschnecken