?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Rinder-Carpacciomit Rosmarinöl

Von

Rezept bewerten 3.6/5 (18 Bewertung)

Zutaten

  • 250 g Rinderfilet
  • pariert
  • 2 Rosmarienzweige
  • 1/2 l Olivenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle gemischte Blattsalate
  • Aceto Balsamico
  • junger Parmesan am Stück

Infos

Art der Zubereitung

Schritt 1

Rinderfilet in dünne Scheiben schneiden, in einen aufgeschnittenen,geölten Gefrierbeutel legen und mit einem Plattiereisen dünn klopfen.Wer kein Plattiereisen zur Hand hat nimmt einfach einen kleine Stielkopf und klopft das Fleisch mit dem Topfboden.

Schritt 2

Fleischeiben portionsweise auf flache Teller verteilen

Schritt 3

Die Blättchen eines Rosmarienzweiges abzupfen und klein hacken.

Schritt 4

6 EL Olivenöl erhitzen und den klein gehackten Rosmarin kurz darin anbraten. Das Öl duch ein feines Sieb passieren und etwas abkühlen lssen. Mit dem Restlichem Öl vermengen, den Rosmarienzweig einlegen, in eine Flasche füllen und verschließen.

Schritt 5

Rinderfiletscheiben mit Salz und Pfeffer würzen und mit mit Rosmarienöl beträufeln. Mit Blattsalat garnieren, mit einigen Spritzern Aceto Balsamico verfeinern, mit Parmesanspänen bestreuen

Rosmarienöl lässt sich wundderbar vorbereiten und hält sich lange. Es verleiht Gerichten ein verführerisches mediterranes Aroma

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herzhafte Kartoffel-Lauch-Rösti

Und hier zum Rezept

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen sinken und die Blätter fangen an, sich zu verfärben. Langsam aber sicher steht der Herbst vor unserer Tür, der alles in eine wunderbar gemütliche Stimmung versetzt. Dieses lecker-herzhafte Gericht passt perfekt in diese Zeit! 

Vor allem mit etwas Kräuterquark und Lachs schmecken sie hervorragend! 

 

Serviervorschlag

Zutaten

  • 450 g gekochte Kartoffeln
  • 400 g Lauch, in Ringe geschnitten
  • 1 Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 TL Paprikapulver
  • 20 g Parmesan
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 Ei
  • Kürbiskerne nach Belieben 
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° vorheizen.
  2. Kartoffel in eine Schüssel reiben. 
  3. Währenddessen Lauch für 5 Minuten anbraten. Mit Paprikapulver würzen.
  4. Lauch zu den geriebenen Kartoffeln geben. Mit Parmesan, Maisstärke, Ei und Kürbiskernen vermischen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. 
  5. Kügelchen aus dem Teig formen und platt drücken.
  6. Röstis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180° für 15-20 Minuten backen. 
  7. Anschließend nach Belieben anrichten. Mit Lachs und Kräuterfrischkäse (oder Quark) schmecken die Röstis besonders lecker. Wer er crunchy mag, kann einen Teil der gekochten Kartoffeln durch geriebene rohe oder angebratene Kartoffeln ersetzen. 

Dieses Rezept kommentieren

Beef Wellington Rindfleischsuppe mit Möhren