?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Schnelles Weißbrot

Von

Rezept bewerten 4.4/5 (88 Bewertung)

Zutaten

  • 300 g griffiges Mehl
  • 450 g glattes Mehl
  • 2 EL Öl
  • 1/4 Liter Reismilch
  • 1/4 Liter lauwarmes Wasser (oder auch mehr)
  • 1/2 EL Zucker
  • 1 Pkg. Trockengerm
  • 1 1/2 TL Salz

Infos

Schwierigkeitsgrad Leicht
Zubereitungszeit 10Min.
Koch-/Backzeit 20Min.
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Schnelles Weißbrot - Schritt 1

Die Reismilch und das Wasser leicht erwärmen (geht blitzschnell in der Mikrowelle)! Alle Trockenzutaten vermengen, das Wasser-Milch-Gemisch dazu geben und mit einem Küchenfreund (oder auch Küchenmaschine) gut durchkneten. Es sollte ein geschmeidiger Teig entstehen, der sich leicht von der Schüsselwand löst (so kann man die richtige Konsistenz bestimmen).

Schritt 2

Schnelles Weißbrot - Schritt 2

Den Teig zugedeckt 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen! Danach den Teig nach Belieben formen, leicht mit Wasser benetzen (evtl. mit Sesam bestreuen) und bei ca. 170°C 20-25 Min. backen.

- Unten auf das Brot klopfen – wenn es hohl klingt ist es fertig!
- Du kannst auch gerne statt griffigem und glattem Mehl eine Packung Universalmehl verwenden!

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Wir haben das perfekte Fingerfood fürs Partybuffet gefunden!

Egal ob am Buffet auf der Party, beim Spieleabend oder beim Entspannen auf der Coach: Fingerfood gehört einfach dazu! Immer nur Gemüsesticks sind langweilig und sehen bei weitem nicht so appetitlich aus, wie diese Kreation hier: 

 

ZUtaten

  • 1 Baguette
  • Gemüsesticks (aus jeweils einer grünen, einer roten und einer gelben Paprika und Karotten)
  • Tsatsiki
  • Pesto Rosso
  • Kräuterfrischkäse
  • Minze
  • Schnittlauch
  • Basilikum

 

Zubereitung

  1. Das Brot in Scheiben schneiden und jeweils eine Kuhle in die Mitte der Scheiben drücken. 
  2. Die Kuhlen mit Pesto, Frischkäse oder Tsatsiki mithilfe eines Löffels füllen. 
  3. Sticks hochkant in die Kuhlen mit dem Aufstrich stecken. 
  4. Kräuter fein hacken und über die Baguettes streuen. 
  5. Snacken was das Zeug hält. 

Dieses Rezept kommentieren

Glatt, griffig oder doppelgriffig?

Diese drei Sorten, geben nichts anderes als die Feinheit bzw. die Körnung des
Mehls an. So ist das Weizenmehl der Type 405 ein glattes Mehl, das sehr
weich und fein ist. Griffiges und doppelgriffiges Mehl ist hingegen
grober gemahlen. Griffiges Mehl ist besonders quellfähig und eignet sich
für lockere, elastische und kochfeste Teige, wie z.B. für Spätzle oder
Nudeln.

Beim doppelgriffigen Mehl nehmen die etwas gröberen
Mehlteilchen Flüssigkeit langsamer, gleichmäßiger und stärker auf.
Dadurch lassen sich mit ihm besonders elastische Teige herstellen, die
sich gut ausrollen und formen lassen. Doppelgriffiges Mehl eignet sich
z.B. sehr gut für Hefe-Obstkuchen, Käsekuchen oder Knödel.

Kommentiert von

was ist griffiges Mehl und glattes Mehl, bitte genauer beschreiben. Und was ist Trockengerm?

Kommentiert von

Toastbrot Hefezopf