Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Dilanya

Pflaumen-/Apfelblechkuchen

Von

Rezept bewerten 3.1/5 (28 Bewertung)

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • lauwarmes Wasse
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • ca. 75 g Zucker
  • Pflaumen und Äpfel
  • 1 Ei
  • 100 ml Sahne
  • 1 handvoll Mandelstifte
  • nach Belieben:r Rosinen

Infos

Schwierigkeitsgrad Leicht
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Zuerst macht ihr euch einen echt schnellen und unkomplizierten Hefeteig: Mehl, Zucker, Hefe, Wasser - nothing else! Gebt dazu das Mehl in eine Schüssel, schüttet den Zucker dazu und mischt das ganze Päckchen Trockenhefe darunter. Nun gebt ihr unter ständigem Rühren so viel lauwarmes Wasser dazu, bis ihr einen geschmeidigen Teigklumpen habt. Knetet diesen ca. 2 Minuten von Hand durch und stellt die Schüssel mit dem Hefeteig bei Seite um ihn etwas gehen zu lassen. In der Zwischenzeit bereit ihr die Zwetschgen vor. Wascht diese, halbiert sie und entfernt jeweils die Kerne. Anschließend schneidet ihr die Zwetschgen in Viertel. Wenn ihr Äpfel verwendet, entfernt einfach das Kerngehäuse und schneidet sie in feine Spalten. Die Schale könnt ihr dran lassen oder ab machen, das ist eigentlich egal - ich lass sie bei mir immer dran. Nun könnt ihr auch schon den Guss für den Kuchen vorbereiten. Schlagt ein Ei auf und rührt mit einem Schneebesen etwas Zucker unter. Gebt dann die Sahne dazu und verrührt alles nochmals kurz.

Schritt 2

Pflaumen-/Apfelblechkuchen - Schritt 2

Wenn der Hefeteig ca. die doppelte Größe erreicht hat, rollt ihr ihn aus und legt ihn in ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Lasst den Teig auf dem Blech nochmals gehen, bis er nochmals deutlich an Volumen zugenommen hat. Wenn es so weit ist, könnt ihr den Teig mit dem Obst belegen. Legt die Stücke einfach dicht aneinander, bis der ganze Teig bedeckt ist. Am Schluss verteilt ihr den Guß komplett über allen Früchten und gebt eine Hand voll Mandelsplitter oben drüber. Wenn ihr mögt, könnt ihr über die Apfelstücke auch noch ein paar Rosinen verteilen. Lasst den Kuchen dann bei ca. 160 Grad Umluft in den Backofen wandern. Eine genau Temperatur und Backdauer existiert leider nicht, da dieses Rezept bisher ausschließlich mündlich übermittelt wurde. Bei mir hat der Kuchen bei dieser Temperatur ca. 30 Minuten gedauert. Das ist aber wohl von Ofen zu Ofen verschieden, so dass ihr hier einfach ausprobieren müsst. Ich bin sicher, ihr werdet erkennen, wenn der Kuchen fertig ist (in der ganzen Küche sollte es spätestens dann übrigens auch ganz lecker nach Zwetschgen duften^^). Tja und da sind wir schon am Ende. Der Kuchen schmeckt pur prima.. sowohl noch warm, als auch kalt und am allerbesten ist er mit einem schönen Klecks geschlagener Sahne.

Du magst vielleicht auch

Dieses Rezept kommentieren

Zwetschgen-Pie Pflaumenkuchen