Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Verhalten bei HITZE: Diese 4 Mythen glauben die meisten

Kalte oder warme Getränke, kalte oder warme Duschen, kurze oder lange Klamotten - was ist denn jetzt richtig? Wir klären euch darüber auf, wie man sich bei Hitze verhalten sollte.

Wie sollten wir uns bei hitze verhalten?

Wie sollten wir uns bei hitze verhalten?

Auch wenn der Sommer bei uns nicht immer der zuverlässigste ist, manchmal kracht er dann doch mit der Tür ins Haus und überrascht uns mit Temperaturen über 30 oder sogar 35 °C. Da hilft nur ab in die Shorts und viel gekühlten Eistee trinken. Oder?

Wir stellen euch 4 Mythen vor, die die meisten glauben, aber eigentlich gar nicht das ideale Verhalten bei Hitze darstellen.

kalte Getränke dienen als gute abkühlung

Ach das tut sooo gut, erst mal ein leckeres gekühltes Getränk mit ordentlich Eiswürfel drin, so kühlen wir unseren Körper von innen. Nur leider sind kalte Getränke bei heißen Temperaturen nicht unbedingt ratsam. Diese sind nämlich für den Magen alles andere als bekömmlich. Darüber hinaus wird so der Stoffwechsel angeregt, wodurch der Körper sich noch mehr erhitzt und noch mehr schwitzt. Über den Schweiß gehen dann noch größere Mengen an Magnesium und anderen Salzen verloren, was wir ja eigentlich gar nicht wollen.

Besonders gut eignet sich lauwarmer Pfefferminztee, der durch die Frische der Minze für Abkühlung sorgt. Achtet darauf, an normalen Tagen mindestens 1,5 l Wasser und Tee zu trinken, an heißen Tagen auch ruhig doppelt so viel.

Im Sommer nimmt man ab, weil man sich mehr bewegt und mehr schwitzt

Ihr ahnt es wahrscheinlich schon, auch das ist ein Mythos, an den viele glauben. Zwar schwitzen wir natürlich mehr an heißen Tagen, was uns laut der Waage vielleicht leichter wirken mag, jedoch verlieren wir nur Wasser, kein Körperfett. Darüber hinaus gilt: Wir verbrauchen mehr Energie, um unseren Körper zu erwärmen, als ihn abzukühlen, deshalb verbrauchen wir im Winter bei gleicher Ernährung und gleichem Maß an Bewegung tendenziell mehr Kalorien als im Sommer.

Kalte Duschen kühlen uns ab

Kalte Duschen im Sommer sind eigentlich eher schädlich, als dass sie uns gut tun! Denn durch den schnellen Wechsel von heiß zu kalt belasten wir unseren Kreislauf ungemein. Darüber hinaus tritt nach der kalten Dusche oft der gegenteilige Effekt ein und wir schwitzen noch mehr als vorher, weil der Körper versucht, die Temperatur wieder auszugleichen. 

 

je heißer es ist, desto weniger ziehen wir an

Ganz intuitiv schlüpfen wir in die Shorts, wenn es draußen heiß ist. Doch es hat einen Grund, warum die Menschen in heißen Wüstenlandschaften und Ländern lange Kleidung und Kopftücher tragen. 

Durch die lange luftige Kleidung kann die Luft nämlich besser zirkulieren, sodass man weniger stark schwitzt. Darüber hinaus bietet lange Kleidung natürlich auch einen zusätzlichen Sonnenschutz, damit wir nicht noch mehr aufheizen. 

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Cocktailschule: Videoanleitung für einen Cosmopolitan

Seit "Sex and the City" gilt der Cosmopolitan als Frauen-Cocktail schlechthin! Ein moderner Cocktail, der sich super als Aperitif eignet. Wir zeigen euch im Video, wie er funktioniert.

 

Diesen Artikel kommentieren

Darum solltet ihr NIEMALS etwas essen, auf dem eine Fliege gesessen hat DAS ist also das weiße Zeug, das aus Lachs herausläuft, wenn man ihn anbrät