Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Warum SMOOTHIES immer dückflüssig sein sollten

 

Thinkstock

Das nächste Mal, wenn Ihr Euren Blender oder Smoothie-Mixer herausholt, schnappt Euch gleichzeitig auch eine Handvoll "dickflüssiger" Früchte - z.B. Bananen. Eine neue Studie namens Empty calories, die vor kurzem im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde, hat nämlich ergeben, dass dickflüssige Smoothies ein stärkeres Sättigungsgefühl hervorrufen und somit besser für eine Gewichtsabnahme geeignet sind.


In einer weiteren Studie haben 15 Probanden 4 Milkshakes zu Trinken bekommen, die sich sowohl in ihrem Kaloriengehalt unterschieden (von 100 bis zu 500 kcal), als auch in ihrer Konsistenz bzw. Dickflüssigkeit. Nach jedem getrunkenen Milkshake wurde bei den Männern eine MRT Untersuchung gemacht und währenddessen wurden sie alle 10 Minuten nach ihrem Sättigungsgefühl gefragt.


Nun kam es also zu dem Ergebnis, dass die Dickflüssigkeit des Getränkes doch tatsächlich das Sättigungsgefühl der Person veränderte. So waren die Probanden letztendlich satter, als sie den dickflüssigsten, aber dafür kalorienärmsten Smoothie getrunken hatten, als sie es nach dem Trinken des flüssigsten und aber dafür an sich nährhaftesten Smoothies waren.


Fazit:

Greift also fleißig zu Bananen!

Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren

Dekadentes Rezept des Tages: Der PIZZA-KUCHEN Was esse ich am besten vor dem großen Weihnachtsessen?