Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Lemon-Brownies

Von

Dieses Lemon-Brownie-Rezept ist sehr einfach und mal was anderes als die klassischen Schokoladen-Brownie Rezepte. Erfrischend lecker!

Rezept bewerten 4.4/5 (503 Bewertung)

Zutaten

  • Für eine 25x20cm Form:
  • • Für den Kuchen:
  • 85g Mehl
  • 85g Zucker
  • 30g Kokosraspeln
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 60g weiche Butter
  • Schale von 1 Zitrone
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • • Für die Zitronenglasur :
  • 60g Puderzucker
  • 3 EL Zitronensaft
  • Schale von 1 Zitrone

Infos

Portionen 6
Schwierigkeitsgrad Leicht
Zubereitungszeit 30Min.
Koch-/Backzeit 30Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Schritt 2

In einer großen Schüssel die Butter zusammen mit dem Zucker und Salz schaumig rühren. Jetzt das Mehl und das Backpulver dazugeben und alles mit dem Mixer verrühren, bis sich eine homogene Masse ergibt

Schritt 3

In einer zweiten Schale die Eier, den Saft der Zitrone, die Eier und die Zironenschale gut vermengen und mit dem Mixer cremig schlagen.

Schritt 4

Die komplette Eiermasse jetzt in zwei Teile teilen und nacheinander unter die Mehlmasse mischen. Das ganze mit dem Mixer cremig schlagen.

Schritt 5

Jetzt den Teig in eine Auflaufform füllen. Am besten ihr legt sie vorher mit Backpapier aus.

Schritt 6

Jetzt das Ganze für ca. 25 Minuten bei 180 Grad backen.

Schritt 7

In der Zwischenzeit die Zitronenglasur vorbereiten: Dazu den Puderzucker zusammen mit dem Saft der Zitrone und der Zitronenschale verrühren.

Schritt 8

Nach 25 Minuten den teig aus dem Ofen nehmen und die noch heißen Brownies mit der Zitronenglasu bestreichen. Das ganze dann völlig abkühlen lassen und genießen ;)

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Dieses Rezept kommentieren

Nachdem ich noch sahne drauf hab und mit Kakao abgestäubt hab war er einigermaßen was. Heimgourmet sollte die Rezepte prüfen, ob wenigstens die Anleitung richtig ist.

Kommentiert von

Keine gute Anleitung! Schade drum. Bin mal gespannt, was da aus dem ofen kommt.

Kommentiert von

das habe ich mich auch gefragt.

Kommentiert von

Irgendwas muss ich falsch gemacht haben - sieht nicht so aus, wie auf dem Foto und ist wesentlich niedriger, obwohl ich eine Form in der vorgegebenen Größe genommen habe ??!

Kommentiert von

Also ich hab sie einfach ganz am Ende, als alles andere schon fertig war mit reingemacht und das hat super gepasst ;)

Kommentiert von

Wann kommen die Kokosflocken dazu? Und warum die Masse in zwei Teile teilen?

Kommentiert von

Mich interessieren diese Brownies,weil sie mal anders sind.Wo aber kommen die Kokosflocken dazu?

Kommentiert von

Liebe Ulrike, da hast du recht. Damit die Brownies so aussehen wie auf dem Bild solltest du als erstes den Boden mit der Mehlmasse bereiten und dann die Zitronenmasse darüber geben.

Kommentiert von

Woooow. Die sehen wirklich so so so gut aus

Kommentiert von

Die Brownies sehen eigentlich auf dem Foto so aus als dass man erst die Mehlmasse und dann die zitronenmasse darauf gegeben hat. im Rezept steht aber untermischen. Wie kommen denn dann die zwei Schichten zustande?

Kommentiert von

Fitness Piña Colada Nutella Brownie