Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Risotto mit Steinpilzen und Parmesan

Von

Rezept bewerten 4.7/5 (29 Bewertung)

Zutaten

  • 200g Steinpilze
  • 1 EL Olivenöl
  • Für das Risotto:
  • 160g Risotto-Reis
  • 1/2 Zwiebel
  • 3 EL Weißwein
  • 20 g Butter
  • 2 EL Mascarpone
  • Parmesan und 1/2 Liter Gemüsebrühe

Infos

Portionen 2
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 30Min.
Koch-/Backzeit 20Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Als erstes werden die Pilze zubereit: Pilze gründlich waschen, säubern, trocken tupfen und die Haut und den Stengel entfernen. Jetzt die Pilze in mittelgroße Stücke schneiden.
Die klein geschnittenen Pilze sanft in etwas Olivenöl anschwitzen, bis sie leicht bräunlich gefärbt sind.

Schritt 2

Als nächstes wird das Risotto zubereitet. Dazu wird als erstes die Brühe in einem halben Liter Wasser erhitzt.
In der Zwischenzeit die Zwiebeln in einem Topf in etwas Öl anbraten. Sobald diese glasig sind den Risotto-Reis ebenfalls in den Topf geben und gut mit den Zwiebeln vermengen. Nach ca. 3-4 Minuten alles mit dem Weißwein ablöschen. Den Wein etwas verdampfen lassen.

Schritt 3

Jetzt mit Hilfe einer Suppenkelle nach und nach die Brühe zu dem Reis geben und dabei gut rühren, bis der Reis die ganze Flüssigkeit absorbiert hat. (das dauert so ca 18-20 Minuten) Der Reis ist fertig sobald er cremig, aber dennoch etwas bissfest ist.

Schritt 4

Jetzt die Butter und den Parmesan in das noch heiße Risotto einrühren. Auch die Mascarpone-Creme wird jetzt zum Risotto hinzugefügt. Das ganz für ca. 2 Minuten bei geschlossenem Deckel und kleiner Hitze ziehen lassen. Dann die Pilze zum Risotto geben und alles gut vermengen.
Dann die Pilze mit dem Risotto und gut umrühren.

Schritt 5

Jetzt das ganze in tiefen Teller schön anrichten und fertig ist das perfekte Risotto!

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herzhafte Kartoffel-Lauch-Rösti

Und hier zum Rezept

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen sinken und die Blätter fangen an, sich zu verfärben. Langsam aber sicher steht der Herbst vor unserer Tür, der alles in eine wunderbar gemütliche Stimmung versetzt. Dieses lecker-herzhafte Gericht passt perfekt in diese Zeit! 

Vor allem mit etwas Kräuterquark und Lachs schmecken sie hervorragend! 

 

Serviervorschlag

Zutaten

  • 450 g gekochte Kartoffeln
  • 400 g Lauch, in Ringe geschnitten
  • 1 Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 TL Paprikapulver
  • 20 g Parmesan
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 Ei
  • Kürbiskerne nach Belieben 
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° vorheizen.
  2. Kartoffel in eine Schüssel reiben. 
  3. Währenddessen Lauch für 5 Minuten anbraten. Mit Paprikapulver würzen.
  4. Lauch zu den geriebenen Kartoffeln geben. Mit Parmesan, Maisstärke, Ei und Kürbiskernen vermischen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. 
  5. Kügelchen aus dem Teig formen und platt drücken.
  6. Röstis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180° für 15-20 Minuten backen. 
  7. Anschließend nach Belieben anrichten. Mit Lachs und Kräuterfrischkäse (oder Quark) schmecken die Röstis besonders lecker. Wer er crunchy mag, kann einen Teil der gekochten Kartoffeln durch geriebene rohe oder angebratene Kartoffeln ersetzen. 

Dieses Rezept kommentieren

Risotto mit Steinpilzen und Parmesan Risotto mit Ziegenkäse und Pfifferlingen