Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

oda

Soufflé

Von

Ein Soufflé ganz frisch aus dem Ofen lässt uns auf Dessert-Wolke 7 schweben. Das Soufflé ist erst dann perfekt gelungen, wenn es im Backofen über das Förmchen wächst und eine leckere goldbraune Kruste ausbildet.

Rezept bewerten 4.6/5 (39 Bewertung)

Zutaten

  • 1 Vanilleschote
  • 1/4 Liter Milch
  • 1 Zitrone
  • 2 Esslöffel Butter
  • 3 möglichst frische Eier (Größe M) + 2 Eiweiße
  • 100 Gramm feiner Zucker
  • 30 Gramm Mehl
  • 40 ml Orangenlikör Puderzucker zum Bestäuben

Infos

Portionen 4
Schwierigkeitsgrad Kompliziert
Zubereitungszeit 60Min.
Koch-/Backzeit 20Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Als erstes wird die Vanilleschote aufgeschnitten, um das Mark herauszukratzen. Danach die Milch mit der Vanilleschote und dem Mark erwärmen. Das Ganze ca. 15 Min. ziehen lassen.

Schritt 2

Danach die Zitrone unter heißem Wasser gründlich waschen, gut abtrocknen und die Schale ganz dünn abreiben. Daraufhin den Backofen auf 220° oder bei Umluft auf 200° vorheizen. In der Zwischenzeit die 4 Eier trennen und die jeweiligen Eiweiße zur Seite stellen. Die Souffleform mit Butter einfetten.

Schritt 3

Unterdessen die Eigelbe und ca. 70 Gramm Zucker in einer Küchenschale schaumig schlagen und das Mehl langsam untermischen. Die Milch, ohne die aufgeschnittene Vanilleschote unter die schaumige Masse rühren. Das Ganze bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren erhitzen. So lange bis die Masse dickflüssig wird. Es ist ganz wichtig, dass die Masse nicht kocht, da sonst die Eigelbe anfangen zu gerinnen. Jetzt noch die abgeriebene Zitronenschale und den Orangenlikör unter die schaumige Masse mischen.

Schritt 4

Jetzt noch alle 5 Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Den restlichen Zucker hinzufügen und das Ganze so lange schlagen, bis der Eischnee fest ist und glänzt. Die Hälfte des steifen Eiweißgemisch unter die Creme rühren und den Rest vorsichtig unterheben.

Schritt 5

Den Ofen auf 200°, bzw. bei Umluft auf 180° herunterschalten. Die Soufflémasse in die Förmchenfüllen und unmittelbar im heißen Ofen, auf der mittleren Schiene, für 18-20 Minuten backen. Das Souffle ist dann perfekt, wenn es schön aufgegangen und gebräunt ist. Zum Schluss das Ganze mit Puderzucker verzieren und am besten noch heiß, bzw. warm servieren.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Dieses Rezept kommentieren

Windbeutel mit Hagelzucker Original französische Crème brûlée