Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Löffelchen voll Zucker

Lemon Curd

Von

Lemon Curd kommt, wie der Name schon verspricht, aus England, wo es zum Frühstück ganz einfach mit Scones und Clotted Cream vernascht wird.

Rezept bewerten 3.3/5 (79 Bewertung)

Zutaten

  • 4 Zitronen
  • 125g Butter
  • 225g Zucker
  • 4 Eier

Infos

Portionen 2
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 20Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Zuerst die Schale der Zitronen abreiben und die Zitronen anschliessend auspressen. Saft und Schale zusammen mit der Butter und dem Zucker in einer kleinen Pfanne langsam erhitzen. Dabei immer wieder rühren. Kurz bevor die Mischung zu kochen beginnt, vom Herd nehmen und durch ein Sieb passieren, so dass von den Zitronenschalenstücke nur der Geschmack bleibt. Wieder zurück in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen.

Schritt 2

Die Eier in einer Schüssel verquirlen und dann langsam, unter fleissigem rühren, in die Zitronenmischung geben. Die Hitze darf nicht zu hoch sein, sonst werden die Eier zu schnell gekocht und die Masse wird klumpig. Wenn sich das Curd beginnt zu verdicken vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Danach in die Gläser füllen und gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Einerseits ist das Curd ein perfekter Begleiter fürs Frühstück, der einem den Start in den Tag so richtig versüsst, andererseits lässt es sich auch sonst verschiedenst einsetzten, natürlich hauptsächlich in diversen Süssspeisen.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Käse Pull Apart Bread

Dieses herzhafte Kräuter Käse Pull Apart Bread lädt zum gemütlichen Zupfen vor der Couch oder als Fingerfood auf der Party ein. Mit diesem Rezept für amerikanisches Zupfbrot seid ihr voll im Trend!

Dieses Rezept kommentieren

Erdbeermarmelade Kürbismarmelädchen