Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Kürbisbrot , süß

Von

Ohne Ei, ohne Butter. Beides darf ich nicht mehr und somit musste ich mein geliebtes Rezept ins Archiv verschieben. Dieses Rezept entstand einfach durch Austesten und ist superlecker.

Rezept bewerten 4.2/5 (40 Bewertung)

Zutaten

  • 500 gr Weißmehl
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 50 ml neutrales Speiseöl
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 250 gr lauwarmes Kürbismus (ich habe einen Hokaido genommen)
  • 2 EL Zucker

Infos

Schwierigkeitsgrad Leicht
Koch-/Backzeit 60Min.
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Zuerst werden die trockenen Zutaten miteinander vermischt.

Schritt 2

Nun das Öl, Wasser und Kürbismus dazugeben und daraus einen geschmeidigen, leicht klebrigen Teig kneten.

Schritt 3

Die Schüssel zudecken und den Teig 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig sollte sich im besten Fall verdoppeln.

Schritt 4

Nun wird der Teig in eine Kastenform gekippt, vorsichtig die Oberfläche glatt gestrichen und bei 200 Grad 50-60 Minuten gebacken. Mein kleiner 12 Liter Ofen braucht 60 Minuten.

Schritt 5

Nach Backende aus der Form stürzen (am Besten auf ein Kuchengitter) und auskühlen lassen.

Das Brot lässt sich am Besten mit Hand schneiden, für eine Brotschneidemaschine ist es zu weich.

Reicht für eine 26 cm Kastenform.

Tipp 1: Damit der Teig nicht zu sehr an den Händen kleben bleibt diese einmehlen. Notfalls zwischendrin nochmals in Mehl tauchen.

Tipp 2: Ich stelle meine Hefeteige immer auf eine heiße Wärmflasche (so heiß füllen, wie es geht, ohne dass sie platzt oder schmilzt ;) ). Dann ab unter die Decke damit und gehen lassen. Die Wärmflasche hält durch den “Deckenkokonbau” gut die Wärme, wird aber natürlich mit der Zeit etwas kühler, aber nie ganz kalt.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Dieses Rezept kommentieren

Wiener Masse Mörchen Kuchen