Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Tomaten Chutney mit Aepfeln

Von

Wer BBQ Sauce nicht mag - da gibts bestimmt nur sehr wenige und mein Maenne - kann auch Chutney zu Grillwaren servieren. Ich habe immer Chutney im Kuehlschrank, (ja, ich weiss, ich muss im frueheren Leben Inderin gewesen sein) denn ich serviere immer welches zu meinen BBQ's, oder eben auch zu indischen Gerichten. Logisch, oder? Doch versucht dieses Chutney einfach mal auf einer Scheibe Brot, schmeckt fantastisch!

Im Moment sind hier schoene reife Tomaten erhaeltlich, und somit machte ich mich an's Werk. Ich hatte auch noch 2 Aepfel und die passten wunderbar dazu!

Rezept bewerten 5/5 (2 Bewertung)

Zutaten

  • Fuer 3 Glaeser:
  • 800 g grosse Fleischtomaten
  • 2 Aepfel
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 EL Senfsamen
  • 10 EL brauner Zucker
  • 1 EL Currypulver
  • 1 Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 30 ml Apfelessig
  • 1/2 TL Salz

Infos

Portionen 30
Schwierigkeitsgrad Leicht
Zubereitungszeit 10Min.
Koch-/Backzeit 53Min.
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Tomaten Chutney mit Aepfeln - Schritt 1

Die Tomaten unten uebers Kreuz einritzen, dann ca 3 Minuten in siedendes Wasser legen, danach die Haut abschaehlen. Die Tomaten kleinschneiden.
Die Zwiebel feinschneiden. Den Knoblauch hacken.
Die Aepfel schaehlen und raffeln, dann alles zusammen in einen Topf geben und aufkochen. Dann das Chutney ca 50 Minuten koecheln lassen, bis es schoen eingedickt ist. Die Zimtstange und Kreuzanis entfernen.

Schritt 2

Tomaten Chutney mit Aepfeln - Schritt 2

Sofort in saubere Glaeser fuellen und gut verschliessen.

Schritt 3

Tomaten Chutney mit Aepfeln - Schritt 3

Das Chutney kann ca 6 Monate aufbewahrt werden, doch angebrauchte Glaeser sollten im Kuehlschrank gelagert werden.

Chutney passt nicht nur zu indischen Gerichten, ich serviere sie immer auch zu Grillfleisch und Wuersten, oder zu Kaese!

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Wir haben das perfekte Fingerfood fürs Partybuffet gefunden!

Egal ob am Buffet auf der Party, beim Spieleabend oder beim Entspannen auf der Coach: Fingerfood gehört einfach dazu! Immer nur Gemüsesticks sind langweilig und sehen bei weitem nicht so appetitlich aus, wie diese Kreation hier: 

 

ZUtaten

  • 1 Baguette
  • Gemüsesticks (aus jeweils einer grünen, einer roten und einer gelben Paprika und Karotten)
  • Tsatsiki
  • Pesto Rosso
  • Kräuterfrischkäse
  • Minze
  • Schnittlauch
  • Basilikum

 

Zubereitung

  1. Das Brot in Scheiben schneiden und jeweils eine Kuhle in die Mitte der Scheiben drücken. 
  2. Die Kuhlen mit Pesto, Frischkäse oder Tsatsiki mithilfe eines Löffels füllen. 
  3. Sticks hochkant in die Kuhlen mit dem Aufstrich stecken. 
  4. Kräuter fein hacken und über die Baguettes streuen. 
  5. Snacken was das Zeug hält. 

Dieses Rezept kommentieren

Risotto mit Gemüse und Tofu Gemüselasagne