?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Kartoffel-Zucchini-Röstlinge

Von

Röstis (und Bratlinge) sind für mich Fleischersatz. Es gibt sie nicht nur pur - sondern auch zu Gerichten, wo man normal ein Schnitzel zu isst.

Rezept bewerten 4/5 (4 Bewertung)

Zutaten

  • 2 Kartoffeln von ca. 250 gr
  • 1 Zucchini von ca. 100 gr
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 1/2 TL Paprika edelsüß
  • Salz und Pfeffer nach eigenem Geschmack
  • 2 TL Speisestärke
  • optional: 1 Knoblauchzehe

Infos

Portionen 2
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Koch-/Backzeit 10Min.
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Gemüse schälen/waschen und grob reiben.
Das geriebene Gemüse dann ausdrücken, die Flüssigkeit erst einmal auffangen.

Schritt 2

Das Gemüse mit den Gewürzen vermischen und versuchen abzuschmecken (ich steck immer den sauberen Finger in die Masse und schlabber dran, klappt ganz gut). Dann noch das Stärkemehl dazugeben und optional die Knoblauchzehe reinpressen.

Schritt 3

Alles wieder gut vermischen und mit den Händen kleine Röstlinge formen. In die Pfanne geben, 2 Minuten scharf anbraten lassen, umdrehen (am Besten mit 2 Pfannenwendern, sie sind nicht so stabil wie feingeriebene Puffer) und den Herd gleich runterdrehen auf Stufe 1 1/2.

Schritt 4

Insgesamt 10 Minuten braten lassen dann servieren. Bei mir kamen 8 Stück heraus. Also 2 Portionen, wenn jeder 4 isst.

Bei mir gab es heute Rahmchampignons dazu, Rezept ist auch in meiner Sammlung zu finden.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Wir haben das perfekte Fingerfood fürs Partybuffet gefunden!

Egal ob am Buffet auf der Party, beim Spieleabend oder beim Entspannen auf der Coach: Fingerfood gehört einfach dazu! Immer nur Gemüsesticks sind langweilig und sehen bei weitem nicht so appetitlich aus, wie diese Kreation hier: 

 

ZUtaten

  • 1 Baguette
  • Gemüsesticks (aus jeweils einer grünen, einer roten und einer gelben Paprika und Karotten)
  • Tsatsiki
  • Pesto Rosso
  • Kräuterfrischkäse
  • Minze
  • Schnittlauch
  • Basilikum

 

Zubereitung

  1. Das Brot in Scheiben schneiden und jeweils eine Kuhle in die Mitte der Scheiben drücken. 
  2. Die Kuhlen mit Pesto, Frischkäse oder Tsatsiki mithilfe eines Löffels füllen. 
  3. Sticks hochkant in die Kuhlen mit dem Aufstrich stecken. 
  4. Kräuter fein hacken und über die Baguettes streuen. 
  5. Snacken was das Zeug hält. 

Dieses Rezept kommentieren

Reis-Gemüse-Bratlinge Tofu-Quinoa-Bratlinge