Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Polenta Gratin

Von

Bei einem BBQ-Abend moechte man nicht in der Kueche stehen und die Beigaben kochen, wenn alle draussen rumalbern. Deshalb habe ich diesen Polenta-Gratin gemacht, der super vorbereitet werden kann und sehr gut zu allen Grillwaren passt.
Es ist auch mal was anderes, als die ueblichen Grillkartoffeln oder Salate.
Wir fanden es sehr gut und haben uns vorgemerkt, diesen Gratin zu einem Sonntagsbraten zu servieren, oder zu feinen zarten Lammfilets.

Leider ist es so, dass man die Polenta nicht einfach vor sich hin kochen lassen kann, denn sie spritzt. Deshalb muss man dauernd umrueuhren. Meine Tante hat eine spezielle Polentapfanne, die ruehrt und darin kocht sie wunderbar cremige Polentas!!!

Rezept bewerten 3.1/5 (18 Bewertung)

Zutaten

  • 500 ml Wasser
  • 500 ml Milch
  • 1 Tl Salz
  • 300 g grobes Maismehl
  • 30 g Butter
  • 60 g Gorgonzola
  • 50 g geriebener Parmesan
  • Paprika und Rosmarin

Infos

Portionen 4
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Kosten Preiswert
Adapted from panebisteccacom.ipage.com

Art der Zubereitung

Schritt 1

Polenta Gratin - Schritt 1

Wasser und Milch in einem tiefen Topf aufkochen und dann das Salz und das Maismehl einrieseln lassen. Dabei vorzu mit einer Holzkelle mischen. Hitze runterschrauben und bei leichter Hitze unter dauerndem Ruehren koecheln lassen.

Schritt 2

Polenta Gratin - Schritt 2

Nach ca 10-15 Minuten ist die Masse eingedickt und man ruehrt jetzt die Butter und den Gorgonzola ein. Wenn alles gut vermischt und zerlaufen ist, den Topf vom Herd nehmen, die Masse in eine eingefettete Gratinform geben und mit dem Bauch eines Loeffels glattstreichen.

Schritt 3

Polenta Gratin - Schritt 3

Den Parmesan darueber streuen und mit Paprika und Rosmarin ein Gittermuster auf den Kaese streuen.
Man kann den Gratin soweit vorbereiten und stehen lassen, bis man ihn braucht.

Schritt 4

Polenta Gratin - Schritt 4

Im Ofen bei 180 C Grad 20-30 Minuten ueberbacken. Heiss servieren.

Du magst vielleicht auch

Dieses Rezept kommentieren

gefüllte Polenta und Kohlrabisuppe Kartoffelauflauf