Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Des Kaisers neuer Schmarrn

Von

Rezept bewerten 4.2/5 (16 Bewertung)

Zutaten

  • 5 gehäufte el buchweizenmehl
  • 1 tasse sojamilch
  • 2 el sojamehl
  • 1 tl backpulver
  • 1/2 hokkaido kürbis
  • 2 frühlingszwiebeln
  • 1 packung räuchertofu
  • chilisalz und pfeffer
  • olivenöl

Infos

Portionen 2
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 25Min.
Koch-/Backzeit 40Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

den kürbis in würfel schneiden und im vorgeheizten backrohr bei 180 grad für etwa 20 minuten backen. vorher noch mit olivenöl beträufeln und mit chilisalz aus der mühle würzen. Mein Rezept bearbeiten

Schritt 2

die jungzwiebeln in feine ringe schneiden und den räuchertofu klein würfeln. beides zusammen in einer großen pfanne mit etwas olivenöl gut anbraten, bis der tofuspeck sehr knusprig geworden ist.

Schritt 3

alle zutaten für den schmarren gut miteinander vermischen und in einer beschichteten pfanne herausbacken. sobald der teig in der pfanne an den rändern schön braun und die oberfläche fast trocken geworden ist, könnt ihr den dicken fladen einmal wenden, noch kurz weiterbraten und dann mit zwei kochlöffeln in kleine stücke reißen.

Schritt 4

die stücke nochmals weiter anbraten und die restlichen zutaten zugeben. mit salz und pfeffer abschmecken, noch einen schnellen gemischten salat mit avocadostücken zubereiten und genießen.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herrliche Mini-Käsekuchen vegan

Hättet ihr gedacht, dass man den Klassiker unter den Desserts auch vegan zubereiten kann? Mit diesem tollen Rezept schmecken die Minis mindestens dreimal so lecker wie eure herkömmlichen Käsekuchen ;-)  

Dieses Rezept kommentieren

Kaiserschmarrn Paranußbraten in Blätterteig vegan