Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Kürbis Schokoladen Pralinen

Von

Die Pralinen sollen kühl gestellt und recht zügig verzehrt werden, sind aber richtig lecker, auch wenn man sich die Kombination nur schlecht vorstellen kann

Rezept bewerten 3.8/5 (245 Bewertung)

Zutaten

  • 500 g Hokkaidokürbis
  • 250 g dunkle Schokolade
  • 100 g weiche Butter
  • 125 g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 3 EL Grenadine
  • Zuckerdeko zum Garnieren

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 30Min.
Koch-/Backzeit 20Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Kürbis Schokoladen Pralinen - Schritt 1

Die Kerne und die Fasern des Kürbis mit einem Löffel entfernen. (Schale dranlassen.) Den Kürbis mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Alufolie belegte Blech legen. 1-2 cm hoch heisses Wasser auf das Blech gießen.Im unteren Teil des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 40-50 Minuten weich dämpfen.200 g Kürbisfleisch aus der Schale lösen und pürieren. Die Schokolade hacken, zum Kürbispüree beifügen und schmelzen lassen.Notfalls nochmals über dem Wasserbad erwärmen. Die Masse auskühlen lassen.

Schritt 2

Kürbis Schokoladen Pralinen - Schritt 2

Die Butter weich rühren, den Zucker zugeben und rühren, bis die Masse hell ist. Das Vanillemark und die Grenadine darunter rühren. Zur Kürbis-Schokolade-Masse geben und gut verrühren. Masse kühl stellen, bis sie leicht fest, aber noch formbar ist.

Schritt 3

Kürbis Schokoladen Pralinen - Schritt 3

Die Masse in einen Spritzsack füllen und in Pralinenförmchen spritzen. Zum Schluss die Pralinen garnieren. Die Pralinen müssen danach mindestens für 3 Stunden in den Kühlschrank, sonst lassen sie sich nicht aus der Form lösen.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Dieses Rezept kommentieren

Dieses Rezept ist mein Favorit, die Umsetzung des Wttbewerbsthemas gefällt mir gut, es ist was Neues ( nicht immer nur Kürbissuppe), es regt mich dazu an, es selbst auszuprobieren.

Die Bilder der Pralinen machen Lust aufs selbst ausprobieren.

Fünf Sterne für dieses tolle Rezept.

Kommentiert von

Ich finde das eine richtig mutige und gelungene Komposition, mal was anderes, womit man nicht rechnet, ich kann mir schon gut vorstellen, dass das schmeckt. Ich wünsche diesem Rezept viel Glück für den Wettbewerb

Kommentiert von

habs probiert, schmeckt sehr lecker also, bitte voten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentiert von

Kürbis-Ketchup Gegrillter Hokkaido-Kürbis