?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Fleisch aus dem Labor. Klingt wie aus einem Science-Fiction Film, wird aber bald Realität!

Fleisch aus dem Labor. Klingt wie aus einem Science fiction Film, wird aber bald Realität!

Das US-amerikanische Unternehmen Memphis Meats stellte vor wenigen Tagen das erste Geflügelfleisch vor, das komplett aus dem Labor kommt, ohne dass dafür ein Tier leiden musste. „Clean meat“ (sauberes Fleisch) nennen die Erfinder ihr Fleisch, das aus tierischen Zellen komplett im Labor gezüchtet wurde. 2016 hatten sie bereits ihr erstes „sauberes“ Fleischbällchen präsentiert.

Aber warum eigentlich Fleisch im Labor züchten?

Die Vorstellung, dass unser Essen demnächst eventuell nicht mehr von Mutter Natur persönlich sondern eher aus einer Petrischale kommen könnte, bereitet vielen unter uns vermutlich Gänsehaut. Allerdings hat das Fleisch aus dem Labor sehr viele Vorteile im Vergleich zu konventionellem Fleisch. Offensichtlich ist natürlich, dass für das Laborfleisch weder Tiere sterben, noch an Massentierhaltung leiden müssen. Andererseits kann das clean meat auch gesundheitliche Vorteile haben, sagt zumindest Memphis Meats, da es frei von Antibiotika, Krankheitserregern und anderen Verunreinigungen sei.

 

Fleisch aus dem Labor. Klingt wie aus einem Science fiction Film, wird aber bald Realität!

 

Weniger offensichtlich aber vielleicht sogar noch eingängiger ist das Argument, dass die Herstellung von Fleisch im Labor 90 Prozent weniger Fläche sowie Wasser benötigt und gleichzeitig deutlich weniger Treibhausgase verursacht als die herkömmliche Fleischproduktion. Im Hinblick auf das ansteigende Bevölkerungswachstum können diese Argumente in der Zukunft also eine ziemlich große Rolle spielen.

 

Unser Ziel ist es, Fleisch auf eine bessere Art zu produzieren, so dass es lecker, günstig und nachhaltig ist.“

 

Die Produktion von Fleisch im Labor ist momentan allerding noch sehr kostspielig und aufwendig. Die Markteinführung des clean meat ist für das Jahr 2021 angesetzt; bis dahin arbeiten die Forscher noch an einer Optimierung der Produkte und der Produktionskosten.

Testesser seien mit dem Geschmack des Fleischs zufrieden. Ob wir Verbraucher uns aber tatsächlich von dem Fleisch aus dem Labor überzeugen lassen, wird sich zeigen.

 

Wenn ihr sehen möchtet, wie das Fleisch hergestellt wird, seht euch dieses Video an.

 

Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren

Laser-Etikett statt Plastiklogo auf Obst und Gemüse. Ist das sinnvoll? 6 überragende Rezepte dank einer Geheimzutat: Bier!