?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Einfachheit wirkt Wunder: 3 Zutaten - 20 Rezeptideen

Kochen ist oft aufwendig und die Einkaufsliste ist immer so lang? Das muss nicht unbedingt sein! HeimGourmet hat 20 Rezepte zusammengestellt, bei denen aus nur 3 Zutaten himmlische kleine und größere Speisen gezaubert werden können! Ob für einen Aperitif, zum Frühstück, zum Abendessen oder als Snack zwischendurch, hier ist für jeden etwas dabei:

Fladenbrot

1 Becher Naturjoghurt + 125 g Mehl + 1 Teelöffel Backpulver

Ein super originelles Rezept nach Jamie Oliver, das aus kleinen Brotfladen (Fladenbrot) besteht. Es kann pur, als Bestandteil von Sandwiches oder mit ein wenig Knoblauchbutter, gegessen werden.

Für die Zubereitung die Zutaten miteinander vermischen und den Teig für 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend den Teig nochmals leicht durchkneten und in kleine Stücke teilen. Mit einem Nudelholz ausrollen, mit dem Messer ein paar Schnitte einritzen und nacheinander in einer heißen Pfanne backen. Je Seite 2-3 Minuten. Wenn der Teig zu klebrig ist, die Hände mit etwas Mehl bestäuben. Wer mag, kann noch eine Prise Salz hinzufügen. 


Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

VIDEO: So gelingt selbst gemachter SCHOKOLADEN-PUDDING

Rezept für selbst gemachten Schokoladenpudding:

Zutaten:

  • 50g Kakaopulver
  • 60 g Zucker
  • 20 g Maisstärke
  • 550 ml Vollmilch

Zubereitung:

Die Zutaten miteinander verrühren und unter Rühren zum Kochen bringen. Alles aufkochen lassen und dann für 3 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.

Diesen Artikel kommentieren

schweineohren :

Dann in circa 1 1/2 dicke Stücke schneiden
WAS 1 1/2 dick?? Eier, Äpfel, Birnen??? Vielleicht auch centimeter??
Das zeugt von der Qualität der Rezepte. Rezept 13, Das ist kein Endivien, das ist Chiccoree!!!

Kommentiert von

Die Konsistenz der Erdnussbutterplätztchen war eher wie flüssiges Karamell - wüsste nicht, wie man daraus Kugeln, bzw. Plätzchen formen sollte. Habe dann Mehl dazu getan, bis ein einigermaßen vernüftiger Teig draus wurde. Ergebnis ist ganz Ok, aber naja, man kann auch drauf verzichten ...
Das gleiche Spiel bei den Apfelmus-Plätzchen. Viel zu flüssig, obwohl ich nur ein kleines Glas Apfelmus genommen habe. Das kann nie und nimmer im Ofen aufgehen! Also mehr Mehl dran, mit dem Ergebnis, dass die Dinger weit entfernt von Plätzchen sind. Schmeckt eher wie ... kleine Leibchen Brot mit Apfelgeschmack.
Würde mal gerne wissen, wer in Gottes Namen auf diese Rezepte gekommen ist :-)

Kommentiert von

Ich hab das Rezept ausprobiert und es hat leider gar nicht funktioniert. Also von KEKS sind die teile weeeeiiiit entfernt :(
Hab es in zwei varianten versucht, eine hälfte wie oben geschrieben und die zweite mit deutlich mehr mehl, um wenigstens einigermaßen konsistenz rein zu bekommen.
Die nach rezept hatten nur eine dünne Haut und waren innen "flüssig" (wie Apfelmus halt) und die anderen waren wie ein weiche zähe Pfannkuchen....
Den Kindern hat es trotzdem geschmeckt.

Kommentiert von

Wie viel Apfelmus braucht man denn genau für die Light Plätzchen?

Kommentiert von

Hört sich wirklich lecker an, würdet ihr den Becher Naturjogurt vielleicht genauer beschreiben? es gibt ja soviele Größen von Joghurt.Danke und liebe Grüße

Kommentiert von