Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Sauerkirschbrot

Von

Ich liebe es. Perfekte Art um altgebackene Brot zu verwerten.

Rezept bewerten 4/5 (15 Bewertung)
Sauerkirschbrot 1 Foto

Zutaten

  • für 6 Portionen
  • 1 Dose Sauerkirsche (Gesamtmenge 650 ml)
  • 3 Schrippen
  • 200 g Zucker
  • ca. 50 g Butter
  • 1 kleine Dose Kaymak aus dem türkischen Lebensmittelladen

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Die Sauerkirsche mit eigene Saft in einem kleinen Topf füllen, Zucker hinzufügen. Bei mittlere Hitze zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und ca. 5 Minuten köcheln lassen, vom Herd nehmen.
Den Ofen auf 200 °C Ober/ Unterhitze vorheizen. Die Schrippe halbieren, mit Butter bestreichen, in einem ofenfeste Backform (genug groß), nebeneinander stellen, die mit Butter bestrichene Seiten sollen oben sein. Die Brötchen ca. 10 Minuten backen, rausholen. Den Ofen ausschalten. Die Sauerkirschsirup löffelweise auf die gebackene Brötchen gießen. Im geschlossenen Backofen ruhen und auskühlen lassen. Je Sauerkirschbrot mit einem Klecks Kaymak belegen und servieren.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Dieses Rezept kommentieren

Ayva Tatlisi/ Quittendessert Marmorkuchen mit Sauerkirschen und Buttermilch