?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Bunter Bulgur

Von

Bulgur ist ein Hauptnahrungsmittel in der Türkei, sowie im Vorderen Orient! Schmeckt aber auch hier zu Lande hervorragend …

Rezept bewerten 4.7/5 (3 Bewertung)

Zutaten

  • 1 kleine Tasse Bulgur
  • 2 kleine Tassen Wasser
  • Suppengewürz
  • 2 Karotten
  • 1 kleine Zucchini
  • Zuckerschoten
  • Salz & Pfeffer
  • nach Belieben Sojasoße
  • Tofu und/oder Fleisch
  • Paprika- und Currypulver
  • Butter

Infos

Schwierigkeitsgrad Leicht
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Der Bulgur wird mit der doppelten Menge Wasser rund 15 Minuten bei niedriger Hitze gegart – dieses Verfahren ist sicher jedem vom Reiskochen bekannt! Ich gebe noch einen Espressolöffel Salz, sowie Suppenwürze dazu.

Schritt 2

Während dessen die Karotten in Stifte schneiden und zum Bulgur ins Töpfchen werfen, dann werden sie noch knappe 10 Minuten bißfest gedämpft.

Den Tofu mit ein wenig Sojasoße beträufeln und mit Paprika- und Currypulver einreiben (wer ihn besonders cross haben mag, kann noch Mehl darüber stauben). In einer Pfanne mit wenig Öl scharf anbraten. Einmal wenden und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Nun genau in dieser Pfanne (der Geschmack von Paprika- und Currypulver duftet bereits herrlich) das restliche Gemüse scharf anbraten.

Schritt 3

Nebenher noch das Fleisch – ich habe Pute genommen – in einer weiteren Pfanne auf allen Seiten gut anbraten. Salzen und Pfeffern nicht vergessen. Zum Schluß ein Stückchen Butter darauf zergehen lassen, gibt laut Fleischessern eine besonders feine Note.

Schritt 4

Das noch knackige Gemüse nun zum bereits fertig gekochten Bulgur-Karotten-Gemisch geben.
Unterrühren – abschmecken – et voila – ein buntes Menü ist fertig!

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Wir haben das perfekte Fingerfood fürs Partybuffet gefunden!

Egal ob am Buffet auf der Party, beim Spieleabend oder beim Entspannen auf der Coach: Fingerfood gehört einfach dazu! Immer nur Gemüsesticks sind langweilig und sehen bei weitem nicht so appetitlich aus, wie diese Kreation hier: 

 

ZUtaten

  • 1 Baguette
  • Gemüsesticks (aus jeweils einer grünen, einer roten und einer gelben Paprika und Karotten)
  • Tsatsiki
  • Pesto Rosso
  • Kräuterfrischkäse
  • Minze
  • Schnittlauch
  • Basilikum

 

Zubereitung

  1. Das Brot in Scheiben schneiden und jeweils eine Kuhle in die Mitte der Scheiben drücken. 
  2. Die Kuhlen mit Pesto, Frischkäse oder Tsatsiki mithilfe eines Löffels füllen. 
  3. Sticks hochkant in die Kuhlen mit dem Aufstrich stecken. 
  4. Kräuter fein hacken und über die Baguettes streuen. 
  5. Snacken was das Zeug hält. 

Dieses Rezept kommentieren

Kartoffelgratin mit Champignons und Zucchini Zuchinipfanne