Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Bis dich eine Biene sticht!

Von

Rezept bewerten 3/5 (2 Bewertung)

Zutaten

  • für den teig
  • 200g weizenmehl
  • 200g dinkel vollkornmehl
  • 40g frische hefe
  • 200ml sojamilch
  • 1 päckchen vanillezucker
  • 50g vollrohrzucker
  • 100g margarine
  • 1 prise salz
  • marillenhälften zum belegen

Infos

Portionen 8
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 70Min.
Koch-/Backzeit 35Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

margarine in kleine stücke schneiden und in einem kleinen topf schmelzen. dann mit der sojamilch aufgießen und abkühlen lassen, bis das gemisch lauwarm ist (sonst zerstört ihr die hefe).
sobald das passiert ist, die hefe in das milchgemisch einbröckeln und vollständig auflösen.

Schritt 2

alle restlichen zutaten in einer rührschüssel miteinander vermischen und das hefegemisch zugeben. so lange mit den knethaken des mixers bearbeiten, bis der teig sich vom rand löst und schön geschmeidig ist.
danach mit einem sauberen küchentuch abdecken und an einem warmen ort für 45 minuten gehen lassen.

Schritt 3

ist die gehzeit vorbei, den teig einmal gut durchkneten und auf die form eines backbleches ausrollen. die marillen halbieren und die hälften leicht in den hefeteig drücken. erneut abdecken und für weitere 20 minuten gehen lassen.

Schritt 4

für die glasur braucht ihr 90g soja schlagcreme, 50g alsan (kalt), 60g vollrohrzucker, abrieb einer halben zitrone, 2 tl löwenzahnhonig, 1 packung vanillezucker und etwa 3 hände voll mandelsplitter.
die sojacreme aufkochen und alle restlichen zutaten einrühren, bis der zucker sich vollständig aufgelöst hat.

nun noch den hefekuchen mit der glasur übergießen und alles gleichmäßig verteilen.
bei 180 grad im vorgeheizten backofen für etwa 35 minuten backen, bis die glasur schön braun geworden ist.

Du magst vielleicht auch

Dieses Rezept kommentieren

Zucchini Kuchen Bananenkuchen (vegan)