Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Raindrop Cake: ein Dessert so leicht wie ein Tropfen Wasser

 

Ihr kennt den genialen Raindrop Cake noch nicht?

Der Raindrop Cake, oder zu deutsch Regentropfenkuchen, war mit seiner geleeartigen Oberfläche und seinem transparenten Aussehen mehrere Wochen lang DER Kuchenstar in den sozialen Netzwerken. 

 

 

Raindrop cake: un postre tan ligero como una gota de agua

 

 

Eigentlich kommt diese interessante Idee aus Japan, wo sie schon 2014 durch das Internet bekannt wurde. Der Boom, wie wir ihn hier kennengelernt haben, kommt jedoch ursprünglich aus New York.

Und das Beste ist: er hat fast überhaupt keine Kalorien!

 

Ihr wollt ihn zu Hause ausprobieren?

Alles, was ihr braucht, sind 250 ml Wasser, 1 TL Agar-Agar Pulver, 2 EL Sojamehl und 2 EL Kokosblütensirup. 

Das Wasser einfach kurz aufkochen, den Agar-Agar dazugeben und kurz köcheln lassen. Dann in kleine Schüsseln schütten und im Kühlschrank fest werden lassen (etwa 2h).

Das Sojamehl in einer Pfanne goldbraun rösten. Eure Raindrops auf einen Teller stürzen und mit dem gerösteten Sojamehl und dem Kokosblütensirup servieren. 

 

 

 

 

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Diesen Artikel kommentieren

Bring Dich in Form: 10 Übungen à 1 Minute für Zuhause Könnt Ihr das mit Eurer Hand machen? - Was diese Fähigkeit über Euren Körper aussagt.