?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Cookies & Style

1001 Kartoffel

Von

Das HeimGourmet Team

1001 Kartoffel. Entdecke unser Rezept.

Rezept bewerten 4/5 (38 Bewertung)

Zutaten

  • 4 lila kartoffeln
  • 3 große
  • rotschalige kartoffeln
  • 1 große süßkartoffel
  • 2 festkochende kartoffeln
  • 1 große
  • gelbe zwiebel
  • 1 dose kichererbsen
  • 1 daumengroßes stück ingwer
  • getrocknete limettenblätter
  • 2 tl schwarze senfsamen
  • garam masala gewürzmischung
  • etwas kurkuma für die farbe
  • 2 packungen soja cuisine oder kokosmilch

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

die zwiebel in kleine würfel schneiden und in etwas öl nach wahl anbraten. dann die senfsamen und die limettenblätter zugeben und mitbraten. den ingwer sehr fein hacken und ebenfalls kurz anbraten lassen.

Schritt 2

in der zwischenzeit die kartoffeln waschen, schälen und in etwa 1 cm große würfel schneiden (schaut, dass die stücke alle etwa gleich groß sind, damit ihr am ende nicht teils durchgegarte und teils rohe stücke habt). dann die würfel ebenfalls in die pfanne geben und von allen seiten leicht anbraten.

Schritt 3

mit soja cuisine ablöschen (ihr könnt auch kokosmilch nehmen) und für etwa 20 minuten abgedeckt auf kleiner flamme garen lassen (bis die kartoffeln durch sind).
am ende mit den restlichen gewürzen abschmecken und die kichererbsen zugeben.

dazu habe ich ein improvisiertes pita-brot gemacht, deswegen habe ich hier auch keine genauen mengenangaben. es besteht aus sojamehl, kichererbsenmehl, sojajoghurt, etwas sojamilch und rosinen. dazu noch etwas backpulver, damit die brote auch aufgehen. alles so lange miteinander vermischen, bis ihr eine art pfannkuchenteig erhaltet.
danach einfach wie pfannkuchen in einer pfanne von beiden seiten anbraten.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herrliche Mini-Käsekuchen vegan

Hättet ihr gedacht, dass man den Klassiker unter den Desserts auch vegan zubereiten kann? Mit diesem tollen Rezept schmecken die Minis mindestens dreimal so lecker wie eure herkömmlichen Käsekuchen ;-)  

Dieses Rezept kommentieren

Ofengemüse mit Salbei-Polentasticks Kürbissuppe