?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Klassischer Apfelkuchen mit warmer Vanillesoße

Von

Leckerer Apfelkuchen mit einer knusprigen Zucker-Zimt-Schicht und serviert mit warmer oder kalter Vanillesoße!

Das HeimGourmet Team

Leckerer Apfelkuchen mit einer knusprigen Zucker-Zimt-Schicht und serviert mit warmer oder kalter Vanillesoße!

Rezept bewerten 3.1/5 (100 Bewertung)

Zutaten

  • Für den Apfelkuchen (für eine 22 cm Springform):
  • 150 g Zucker
  • 1 Ei (Gr.L)
  • 85 g Butter
  • Raumtemperatur
  • 225 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL Muskat
  • 120 ml Milch
  • 2-3 säuerliche Äpfel (wir bevorzugen Holsteiner Cox oder Braeburn)
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • * Zimt-Zucker ( weiter unten eine kleine Rezeptanregung)
  • Für die Vanillesoße:
  • 400 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 1Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 3 EL Zucker
  • 1 gehäufter TL Speisestärke
  • wem es nicht genug Vanillegeschmack ist: 1-3 TL Vanilla Extrakt

Infos

Portionen 4
Schwierigkeitsgrad Leicht
Zubereitungszeit 90Min.
Koch-/Backzeit 45Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Die Kuchenform mit Butter einfetten.
In einer Rührschüssel die Butter mit dem Zucker und dem Ei schön fluffig schlagen. 5 Minuten sollte es schon dauern, denn dann wird die Creme viel heller und gewinnt deutlich an Masse.
In einer separaten Schüssel mischt Ihr Mehl, Backpulver, Salz und Muskat. Diese trockenen Zutaten nun abwechselnd mit der Milch in die Buttermasse rühren. Nicht überschlagen! rührt immer nur so lange, bis alles vermischt ist.
Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Jedes viertel nun in nicht zu dünne Scheiben schneiden.
Löffelt den Teig in die Form und glättet diesen dann, wenn nötig, mit einem Teigschaber.
Die Apfelscheiben mit der Kernseite nach unten in den Teig drücken. Das Apfelmuster wird kreisförmig und wie die Speichen eines Rades in den Teig gedrückt.
Zum Schluss den Kuchen mit dem Zimt-Zucker bestreuen (da seid nicht so vorsichtig! Er darf ruhig ordentlich nach Zimt schmecken) und dann kann er auch schon in den Ofen.
Der Kuchen wird nun 40-45 Minuten goldbraun gebacken. Macht zwischendurch einfach den Stäbchentest. Je nach Ofen kann es immer mal etwas schneller gehen, oder aber auch länger dauern.
Kuchen auf einem Küchengitter auskühlen lassen.
Vorm servieren nach Belieben mit dem Puderzucker bestäuben.
Die Vanillesoße (in unserem Fall warm) über Euer Stück Kuchen geben.
* Zimt-Zucker: 1 EL Zucker mit 1/4 TL Zimt

Schritt 2

Klassischer Apfelkuchen mit warmer Vanillesoße - Schritt 2

Vanillesoße:

Die Vanilleschote auskratzen und das Mark zusammen mit der Milch und dem Zucker aufkochen.
Die Vanillestange wir aber nicht weggeschmissen. Entweder kochen wir sie kurz mit oder geben diese in unser Vanille-Extrakt-Fläschchen.
Die Eier kurz mit dem Mixer aufschlagen. Sahne und Speisestärke zugeben.
Mit dem Schneebesen rührt Ihr die Sahne-Ei-Mischung in die kochende Milch. Nochmal alles kurz aufkochen lassen; fertig!
Man kann die Vanillesoße warm oder kalt verwenden.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Dieses Rezept kommentieren

Blech-Apfelkuchen Russischer Apfelkuchen