Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Apfel-Ananas-Kompott

Von

Das Apfelkompott mit Überraschung

Rezept bewerten 3/5 (39 Bewertung)

Zutaten

  • 1,5 kg Äpfel
  • 400 gr Ananas aus der Dose
  • in Stücken
  • Schuß Wasser
  • Schuß Zitrone
  • 90 gr Zucker

Infos

Portionen 5
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Koch-/Backzeit 30Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Die Äpfel werden gewaschen, vom Stiel, dem Blütenansatz, evtl. Macken und dem Kerngehäuse befreit. Dann schneidet man sie in kleine Stücke (so geht das mit dem Weichwerden schneller).

Schritt 2

In einem großem Topf wird nun Wasser, Zitrone, Zucker und der Saft aus der Ananasdose erhitzt. Wenn er kocht vorsichtig die Apfelstücke dazugeben.

10 Minuten auf Stufe 3 kochen lassen, dabei immer wieder umrühren, sonst gibt es einen unschönen Bodensatz, der nicht schmeckt.

Schritt 3

Nach den 10 Minuten wird der Herd auf Stufe 1 1/2 runtergestellt, wo die Apfelmasse weitere 10 Minuten köcheln darf. Auch hier heißt es immer wieder: Umrühren nicht vergessen.

Schritt 4

Nun mit dem Kartoffelstampfer (oder dem Zauberstab) das Kompott pürieren, bis es das gewünschte Aussehen hat (der eine mags stückiger, der andere weniger stückig). Achtung! Bei diesem Arbeitsgang ist äusserste Vorsicht geboten. Die Masse ist kochend heiß! Der Zauberstab/Pürierstab/Stabmixer sollte immer komplett in der Masse sein, sonst spritzt es.

Nachdem nun die Apfelmasse das gewünschte Aussehen hat werden die Ananasstücke untergehoben. Weitere 10 Minuten auf Stufe 1 1/2 köcheln lassen. Und was darf man dabei nicht vergessen? Genau: Das Umrühren!

Schritt 5

Nun hat man die Wahl: Entweder man lässt die Ananasstücke in der Größe, in der sie sind. Oder man benutzt noch einmal sein Hilfsmittel vom vorigen Schritt und zerkleinert das Ganze noch a bissele. Je größer die Ananasstücke sind um so mehr Ananasgeschmack hat man zwischenrin.

Das Apfelkompott schmeckt im Grunde wie normales Apfelkompott. Doch es ist eine kleine Note Ananas dabei. Und wenn man dann auf ein Ananasstück beisst ist die Überraschung um so größer ;) .

Bei mir kamen 5 Portionen zwischen 350 und 400 gr heraus.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Dieses Rezept kommentieren

Apfelkompott Apfelmus