Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Darum solltest Du mehr APFELESSIG zu dir nehmen

Auch wenn wir mittlerweile immer häufiger zum Balsamico-Essig greifen, sollten wir den Apfelessig auf keinen Fall vergessen. Nicht nur wegen seines einzigartigen Geschmacks, er ist auch unglaublich gesund!

Warum uns Apfelessig gut tut

Warum uns Apfelessig gut tut

Er ist nicht nur eine leckere Zutat in Salatdressings; es wird sogar empfohlen, kleine Dosen pur zu trinken. Du rümpfst jetzt vielleicht die Nase, aber wenn du erst die positiven Effekte erfährst, versuchst du es vielleicht auch einmal. 

Apfelessig ist vor allem reich an Vitaminen (A, B1, B2, C & P), Mineralsalzen und Spurenelementen, essentiellen Säuren und Enzymen. Er enthält auch Kalium, Pektin, Kalzium und Eisen. Untersuchungen haben ergeben, dass ein regelmäßiger Apfelessigkonsum den Blutzuckerspiegel senkt. Die Probanden nahmen über einen Zeitraum von 3 Monaten pro Tag ein Glas Wasser gemischt mit Apfelessig vor einer Mahlzeit zu sich.

Die Ergebnisse stützten die allgemein bekannten Erkenntnisse: Das tägliche Trinken von Apfelessig hilft bei der Linderung von Husten und Halsschmerzen, schützt die Haut vor Verbrennungen, löst Verstopfungen im Darm und hilft gegen Müdigkeit. 

Was hälst du davon? Probierst du es mal? Im Dressing ist Apfelessig für's Erste auch nicht schlecht  ;-)

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Figurbewusst lecker: Die Breakfast Bowl

 

Und hier geht's zum Rezept

Ihr sucht nach einem Frühstück, das lecker ist, euch mit ausreichend Energie versorgt und gleichzeitig auch noch eurer Figur gut tut? Dann ist die Breakfast Bowl genau das Richtige für euch! Bei diesem bunten Frühstück bekommt man direkt Lust, in den Tag zu starten! 

 

Zutaten

  • 60 g Haferflocken
  • 2 EL Kürbiskerne
  • etwas Fleur de Sel
  • 60 g Milch
  • Griechischer Joghurt nach Belieben
  • eine kleine handvoll Pekannüsse
  • geschnittene Früchte, Kürbiskerne, Haferflocken, Chiasamen, Kräuter, Beeren und was auch immer ihr mögt, zum Dekorieren
  • etwas Honig zum Süßen

Zubereitung

  1.  Haferflocken, Kürbiskerne, Fleur de Sel und Milch mischen. 
  2. Für eine halbe Stunde kaltstellen.
  3. Mit dem Joghurt mischen. 
  4. Mit Obst, Haferflocken und Nüssen dekorieren. 
  5. Etwas flüssigen Honig darüber verteilen.
  6. Genießen! 

 

Seht im Video, wie ihr dieses leckere Gericht zubereitet! 

Diesen Artikel kommentieren

Achsooo: Dazu dient also der PLASTIKRING an Flaschenhälsen 5 TIPPS für ein herrlich sauberes AUTO