Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Milchmädchen-Frozen Lemon Cupcake mit einer Marshmallow Haube

Von

Eine süße Sünde mit einem Topping, dass zum Niederknien fluffig, glänzend und lecker ist. Ein Träumchen.
Wer Dickmanns mag, wird diese Köstlichkeit lieben!

Rezept bewerten 4.6/5 (236 Bewertung)

Zutaten

  • 200g Mehl
  • 140g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 3 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 80g weiche Butter
  • 250g Milchmädchen
  • 240g Milch
  • 3 Eier
  • Schale einer eingefrorenen Zitrone
  • Für das Marshmallow-Topping:
  • 3 Eiweiß
  • 200g Zucker
  • 15ml Wasser
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL gelbe Lebensmittelfarbe

Infos

Schwierigkeitsgrad Leicht
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Zuerst bereiten wir die Cupcakes vor.
Wir mischen zuerst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel zusammen.
Heißt: Mehl, Weinsteinbackpulver, Vanillezucker, Zucker und Salz.

Schritt 2

Nun fügen wir die Eier, Butter, Milchmädchen und die Milch dazu. Anschließend nehmen wir eine Zitrone, die wir am Vortag in die Kühltruhe gelegt haben und reiben die Schale ab. Diese kommt auch zu den Zutaten.

Schritt 3

Mit einem Handmixer bearbeiten wir nun auf höchster Stufe die Zutaten und mixen für 5 volle Minuten den Teig, bis dieser geschmeidig und glänzend ist.

Schritt 4

Wie befüllen nun den Teig jeweils zur Hälfte in Silikon-Muffin-Backförmchen.

Schritt 5

Die Cupcakes werden für 15 Min. bei 180° Ober- und Unterhitze gebacken und kommen danach duftend aus dem Backofen.
Wir lassen anschließend die hellen Cupcakes auskühlen.

Schritt 6

In der Zwischenzeit bereiten wir die Marshmallow Haube vor.
Dafür benötigt ihr 2 Schüsselchen. In einer Schüssel Weinsteinbackpulver mit dem Zucker vermischen. Zur Seite legen. In ein anderes Schälchen die 3 Eiweiße auffangen. Das Glas mit dem Wasser und dem Teelöffel gelber Lebensmittelfarbe ebenfalls bereitstellen.

Schritt 7

Auf dem Herd ein Topf mit heißem Wasser zum Sieden bringen, damit ein Wasserbad entsteht (Topf im Topf).

Schritt 8

Nun über dem Wasserbad das Eiweiß 1 Minute auf höchster Stufe schaumig schlagen. Dann die Zucker-Weinsteinbackpulver-Mischung dazugeben. Alles weiterhin für 7 Min. auf höchster Stufe schlagen
Zuletzt gebt ihr den Teelöffel gelber Lebensmittelfarbe dazu und schlagt alles weiterhin 2 Min. Fertig. Die Marshmallow-Creme für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

Schritt 9

So, nun die Cupcakes aus ihrer Form lösen und mit der Marshmallow-Haube nun mit einem Spritzbeutel dekorieren. Und sofort genießen. Fertig ist ein köstlicher, saftiger Cupcake mit einem beeindruckendem Topping.

- Durch das einfrieren der Zitrone kann man die Schale besser abreiben.
- Ich benutze Weinsteinbackpulver weil es, anders als Backpulver, keinen komischen Belag an den Zähnen hinterlässt und man es auch nicht schmeckt. Zudem ist es ein natürliches, glutenfreies Produkt.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

VIDEO: Popcorn-Cakepops mit Marshmallows! Ein 10 Minuten-Rezept

 Marshmallow-Popcorn-Cakepops in 10 Minuten:

Diese zuckersüßen Cakepops sind herrlich poppig und blitzschnell zubereitet!

Zutaten:

  • 200 g Marshmallows
  • 50 g Butter
  • 50 g Popcorn

Zubereitung:

Marshmallows und Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und kurz aufkochen lassen. Das Popcorn hinzufügen und unterrühren.

Die Masse für 10 bis 15 Minuten abkühlen lassen, die Hände mit Puderzucker bestäuben und aus der Masse kleine Bällchen formen. In die Bällchen kleine Stiele stecken und die Cakepops fest werden lassen. 

Wir wünschen sündiges Naschen!

Dieses Rezept kommentieren

Man kanns auch übertreiben mit dem Zucker, über 450 g in dem Rezept sollte einem schon zu denken geben...

Kommentiert von

Was für ein tolles Rezept! Super toll erklärt, es lädt sofort zum Nachmachen ein. Ein neuer Favorit in meiner Sammlung. Super lecker, sind ab sofort ein fester Bestandteil eines jeden Dessert Buffets!

Kommentiert von

Die sehen so mega phantastisch köstlich aus, wird beim nächsten Mädelsabend sofort nachgebacken und verspeist :) NOMNOM

Kommentiert von

Ein wirklich ganz tolles Rezept. Ich werde es definitiv mal ausprobieren

Kommentiert von

Knäckebrot glutenfrei mit Buchweizenmehl oder anderen Mehlsorten Kürbis-Chai-Cupcakes