Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Pünktchen

Pinguin-Torte

Von Pünktchen

Das war mal eine Geburtstagstorte für meinen Schatz. Er mag kein Fondant und kein Marzipan. Ich wollte ihm dennoch eine besondere Torte machen und das möglichst heimlich... Da ich sein Pinguinchen bin, kam dann diese gepimpte Käsesahne dabei heraus.

Rezept bewerten 4.7/5 (52 Bewertung)

Zutaten

  • Für den Boden:
  • • 3 Eier (Größe M)
  • • 70 g Zucker
  • • 1 Päckchen Orangen-Zucker
  • • 50 g Weizenmehl
  • • 25 g Speisestärke
  • • 1 Messerspitze Backpulver
  • Für die Käsesahnemasse:
  • • 2 Päckchen Gelatine gemahlen weiß
  • • 150 ml kaltes Wasser
  • • 180 g Zucker
  • • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • • 1 kg Sahnequark (40% Fett i.Tr.)
  • • 1 Päckchen Orangenzucker
  • • 50 ml Zitronensaft
  • • 500 g Schlagsahne
  • • Blaue Lebensmittelfarbe
  • Für die Deko:
  • • 1 Becher Sahne
  • • 1 Päckchen Sahnesteif
  • • 1 Päckchen Vanillezucker
  • • Schneeflocken aus Esspapier
  • • Zuckerpinguine

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 60Min.
Koch-/Backzeit 15Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform (Durchmesser 24 cm) mit Backpapier auslegen. Die Eier mit dem Handrührgerät in einer Rührschüssel auf höchster Stufe ca. 1 Min. schaumig schlagen. Zucker und Orangenzucker mischen unterrühren und weitere 2 Min. schlagen. Das Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und auf niedrigster Stufe kurz unterrühren. Dann den Teig in die Springform füllen, glatt streichen und ab damit für ca. 10-15 Minuten in den Backofen. Nach Ende der Backzeit den Boden aus der Form lösen, auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen, Backpapier vom Boden abziehen und den Boden erkalten lassen.
Dann den abgekühlten Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring drumherum spannen.

Schritt 2

Für die Käsesahnefüllung und den Eisberg die Gelatine nach Packungsanleitung mit Wasser anrühren und etwa 5 Min. quellen lassen. Zucker, Vanillin-Zucker, Orangenzucker und Quark gut verrühren. Die qequollene Gelatine nach Packungsanleitung auflösen, Zitronensaft unterrühren. Erst etwa 4 EL der Quarkmasse mit Hilfe eines Schneebesens mit der aufgelösten Gelatine verrühren, dann mit der übrigen Masse verrühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Blaue Lebensmittelfarbe unter die Creme ziehen. Jedoch nicht komplett. Es sollte eine Marmorierung entstehen. Dann ca. 2/3 der Käse-Sahne-Masse auf den Boden füllen - nicht glatt streichen! Nur etwas an der Tortenplatte rütteln, damit eine glatte Oberfläche entsteht. Die restliche Masse in 4 Dessertringe, die auf Brettchen/Teller stehen füllen – daraus ergibt sich der Eisberg. Die Dessertringe und die Torte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Käsesahnekreise vorsichtig aus den Dessertringen lösen und einen Eisberg zusammenbauen. Sahne mit Sahnesteif und Vanillin-Zucker steifschlagen und die Torte damit dekorieren. Kurz vor dem Servieren mit Esspapierschneeflocken und Zuckerpinguinen dekorieren.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Fantastischer Fondant au Chocolat: Da könnten wir uns reinlegen!

Wenn der Kern wie Lava aus einem Schokoladenvulkan läuft, würden wir am liebsten vor Freude weinen. Ohne zu übertreiben. Dieser köstliche Klassiker aus unserem Nachbarland sollte auf keinen Fall in eurer Rezeptsammlung fehlen. 

Ihr braucht dafür:

 

 

  

  • 200 g dunkle Schokolade 
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker 
  • 100 g Mehl 

Zubereitung:

Schmelzt die Schokolade und die Butter im Wasserbad. Anschließend alles gut vermischen. 

Schlagt dann die Eier mit dem Zucker mit einem Schneebesen auf, bis die Masse eine leicht goldgelbe Färbung annimmt. 

Danach hebt ihr das Mehl unter die Zucker-Ei-Masse, sodass ein Teig entsteht. 

Vermischt nun die flüssige Schokolade unter ständigem Rühren mit dem Teig. 

Füllt den Teig in Muffinförmchen und backt sie bei 180° für etwa 10-12 Minuten. 

 

Lasst es euch schmecken! 

Dieses Rezept kommentieren

Trifle mit Apfel Zitronen-Soufflé