Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Löffelchen voll Zucker

Feigen-Tarte-Tatin

Von

Traditionell französisch bereitet man eine Tarte Tatin mit Äpfeln zu, die in einer Bratpfanne karamellisiert, mit Blätterteig bedeckt und dann in den Ofen geschoben werden.

Rezept bewerten 3.9/5 (28 Bewertung)

Zutaten

  • 5-6 Stück Feigen
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Zucker
  • 1 Blätterteig
  • etwas Ziegenkäse
  • abgeriebene Schale einer Zitrone

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 10Min.
Koch-/Backzeit 20Min.
Kosten Mäßig
Adapted from loeffelchenvollzucker.wordpress.com

Art der Zubereitung

Schritt 1

Den Ofen auf 200° C (Umluft) vorheizen. Die Feigen in Scheiben schneiden. In einer Pfanne den Butter zum schmelzen bringen und die Feigen hineinlegen. Mit dem Zucker bestreuen und gut vermischen. Für ca. 2-3 Minuten anbraten lassen, bis sich der Zucker karamellisiert hat. Je nach Bedarf noch etwas Zucker beigeben.

Schritt 2

In einer feuerfesten Form die Feigen zusammen mit dem Thymian schön anordnen (siehe Bild) und dann langsam den Blätterteig darüber ausbreiten. Falls der Blätterteig etwas zu gross sein sollte, die Enden abschneiden und an den Seiten etwas zusammendrücken.

Schritt 3

Im Ofen für ca. 20 Minuten backen. Anschliessend herausnehmen und mit etwas Ziegenkäse und der abgeriebenen Schale einer Zitrone bestreuen. Warm servieren.

Schritt 4

Für einen stressfreien Abend empfiehlt es sich die Tarte bereits soweit vorzubereiten, dass man sie nur noch in den Ofen schieben muss. Zwischenzeitlich kann sie im Kühlschrank gelagert werden.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Bunte Blumentarte aus Gemüse

Wenn ihr Liebhaber von Ratatouille und Gemüsepfannen seid, haben wir hier ein tolles Gericht, um euch ein bisschen Abwechslung in die Küche zu bringen. Aber auch die Gemüsehasser unter euch werden zu dieser liebevoll zubereiteten Tarte nicht nein sagen können. In diesem Video zeigen wir euch, wie ihr sie zuhause nachbacken könnt. 

Dieses Rezept kommentieren

Zwetschgen-Blechkuchen Versunkener Apfelkuchen