Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Macarons

Von

Rezept bewerten 3.6/5 (36 Bewertung)

Zutaten

  • 80g sehr fein gemahlene Mandeln ohne Schale
  • 100g Puderzucker
  • 70g Eiweiß
  • 40g feiner Zucker
  • Prise Salz
  • Lebensmittelfarbe – sucht euch eure Lieblingsfarbe aus
  • Marmelade – auch hier könnt ihr euch eure Lieblingsmarmelade aussuchen. Ich habe Erdbeermarmelade verwendet.
  • etwas Zitronensaft
  • Lavendelblüten zum Verzieren

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Koch-/Backzeit 12Min.
Kosten Mäßig
Adapted from fraeulein-sommerfeld.de

Art der Zubereitung

Schritt 1

Den Puderzucker und die fein gemahlenen Mandeln in einer Schüssel vermengen. Um grobe Mandelstückchen zu entfernen die Mischung durch ein sehr feines Sieb sieben.

Schritt 2

Das Eiweiß und eine Prise Salz mit dem Handrührgerät auf der höchsten Stufe aufschlagen. Sobald der Eischnee beginnt weiß, und schaumig zu werden, langsam den Zucker hinzufügen und Weiterschlagen, bis der Eischnee steif und glänzend ist. Die Lebensmittelfarbe hinzufügen und noch einmal kräftig mixen.

Schritt 3

Die Mandel-Puderzucker-Mischung zuerst vorsichtig unter den Eischnee heben. Die Masse sollte cremig und glänzend sein und ganz wichtig ist, dass keine groben Stückchen mehr erkennbar sind.

Schritt 4

Den Teig nun in einen Spritzbeutel füllen und auf mit Backpapier belegte Backbleche kreisrund aufspritzen.
Die Bleche nun für ca. 1 Std. beiseitestellen und an der Luft vortrocknen lassen, sodass kein Teig mehr am Finger kleben bleibt, wenn man die Macaron-Oberfläche berührt.
Macarons bei 130°C (Umluft) für ca. 12 bis 14 Min im vorgeheizten Ofen backen.

Schritt 5

Während die Macarons im Ofen sind könnt ihr die Füllung vorbereiten.
Dafür müsst ihr eure Lieblingsmarmelade mit einem Schuss Zitronensaft in einem kleinen Topf aufkochen und abkühlen lassen, bis sie leicht zu gelieren beginnt.

Schritt 6

Sobald die Macarons ausgekühlt sind, wird nun immer eine Schale mit der Marmelade befüllen und eine von der Größe her passende zweite Schale wird oben aufsetzen.
Und fertig schon ist ganz Paris in eurer Küche. Noch besser schmecken die Macarons, wenn ihr sie mindestens 12 Stunden durchziehen lasst, denn dann hat sich die Marmelade optimal mit den Schalen verbunden.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

VIDEO: So gelingt Baiser & Schaumgebäck

Lecker-knackiges Baiser

Dieses Rezept kommentieren

Haferflocken-Apfelschnitten Schokoladenbrot