?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

deliciousmustards.com

Indisches Railway Mutton Curry

Von

Ein tolles, aber auch aufwendiges indisches Curry. Besonders dann, wenn man auch die Pasten selber machen müsste. Als original indisches Rezept hat es eine sehr deutliche Schärfe. Ideal für Alle, die es ordentlich scharf mögen

Rezept bewerten 4.3/5 (72 Bewertung)
Indisches Railway Mutton Curry 1 Foto

Zutaten

  • 1 kg Hammelfleisch (alternativ Rindfleisch)
  • 5 Teelöffel Ingwer-Knoblauch-Paste
  • 5 Teelöffel Senföl
  • 250g Quark
  • 2 Teelöffel rotes Chilipulver
  • 0,5 Teelöffel Kurkuma-Pulver
  • 2 große Zwiebeln
  • fein geschnitten
  • 1 große Tomate
  • pürriert
  • 2 große Kartoffeln
  • halbiert
  • 4 Kardamomsamen
  • 2 Zimtstangen
  • 4 Gewürznelken
  • 0,25 Teelöffel Muskatnuß
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1,5 Teelöffel Ingwer-Knoblauch-Paste
  • warmes Wasser
  • Salz
  • Pfeffer

Infos

Portionen 2
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 720Min.
Koch-/Backzeit 240Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Geben Sie die Ingwer-Knoblauch-Paste zusammen mit dem Senföl, den Quark, dem Chilipulver, dem Kurkuma und etwas Salz in eine große Schüssel. Vermengen Sie alles gut miteinander.

Geben Sie das Fleisch hinzu und vermengen Sie alles solange miteinander, bis das Fleisch vollständig von der Marinade überzogen ist.

Stellen Sie die abgedeckte Schüssel für ca. 12 Stunden an einen kühlen, dunklen Ort, damit die Marinade gut in das Fleisch einziehen kann.

Schritt 2

Braten Sie die halbierten Kartoffeln an bis die Seiten leicht braun werden. Stellen Sie diese dann zur Seite.

Schritt 3

Erhitzen Sie einen Wok und geben Sie Senföl hinein. Sobald das Senföl zu dampfen beginnt, fügen Sie das Garam Masala und die Lorbeerblätter hinzu. Sobald die Gewürze zu duften beginnen, fügen Sie die Ingwer-Knoblauch-Paste hinzu. Braten Sie die Mischung für wenige Minuten, bis sich der starke Geruch verflüchtigt hat.

Geben Sie nun die geschnittenen Zwiebeln sowie eine Prise Salz und Zucker in den Wok. Braten Sie die Zwiebeln leicht bräunlich an.

Geben Sie dann die pürrierte Tomate dazu und lassen Sie es kochen bis Sie eine gleichmäßige Masse bekommen.

Schritt 4

Reduzieren Sie die Hitze und rühren Sie nun den Quark unter. Nochmals für einige Minuten kochen lassen.

Schritt 5

Geben Sie nun das marinierte Fleisch in den Wok und heben Sie es unter die Soße. Lassen Sie es bei hoher Hitze und ständigem Rühren für 3-4 Minuten kochen, sodass das Fleisch nicht am Wok festbrät. Reduzieren sie dann die Hitze und lassen Sie das Curry leicht vor sich hin köcheln.

Lassen Sie das Fleisch unter gelegentlichem Umrühren für ca. anderthalb Stunden köcheln, bis Fett abgibt.

Schritt 6

Geben Sie sodann die Masala-Paste hinzu und heben Sie diese unter das Curry. Lassen Sie es nochmals für 5 Minuten kochen.

Geben Sie nun die angebratenen Kartoffeln wieder in den Wok.

Geben Sie etwas warmes Wasser in das Curry und lassen es für weitere anderthalb bis zwei Stunden köcheln. Geben Sie immer wieder etwas Wasser hinzu, damit das Curry nicht zu sehr einreduziert.

Geben Sie einen Esslöffel Ghee und eine halben Teelöffel gemahlenes Garam Masala in das Curry. Rühren Sie es nochmals kräftig um und lassen Sie es dann mit geschlossenem Deckel für ca. 30 Minuten ruhen.

Schritt 7

Servieren Sie das Railway Mutton Curry mit Bengal Pulao, einem traditionellen, bengalischen Reisgericht, oder mit indischem Brot wie bspw. Naan oder Chapati.

In diesem Rezept kommen für die indische Küche typische Zutaten zum Einsatz, die Sie in der Regel problemlos in gut sortierten Asia-Läden erhalten.

Du magst vielleicht auch

Dieses Rezept kommentieren

Indisches Curry Indisches Curry