Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

selbstgemachter Maulwurfkuchen

Von

Wer kennt ihn nicht, den Maulwurfkuchen. Den gibt’s ja von diversen Anbietern als Fertigbackmischung. Da dachte ich so bei mir, das muss doch aus anders gehen und habe mich einfach mal daran gewagt es auszuprobieren, mit Erfolg! Viel mehr Aufwand wie die Fertigbackmischung benötigt man nicht und was am wichtigsten ist:
Man weiß was drin ist! ;)
Mengenangabe ist für eine kleine Springform, wenn man einen großen haben möchte einfach die Mengen verdoppeln.

Rezept bewerten 3.8/5 (19 Bewertung)

Zutaten

  • Für den Boden
  • 150 gr. Butter
  • 140 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 größere Eier (oder 3 kleinere ;) )
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 3-4 Eßl Milch
  • 110 gr. Backkakao
  • Für die Bananencreme
  • 2 Bananen
  • 300 ml Schlagsahne
  • 3 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Eßl. Milch
  • Schokostreusel
  • Splitter oder Kugel (wie es beliebt)
  • nach belieben noch etwas Vanillearoma

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 180° vorheizen
Dann wird die Butter gut 1 Minute lang schaumig gerührt, dann kommen Zucker, Vanillezucker und die Prise Salz dazu, das ganze nun wieder einige Minuten gut verrühren.
Anschließend kommen die 2 Eier nach einander dazu.

Schritt 2

Nun wird das Mehl mit dem Backpulver vermischt und in eine Schüssel gesiebt und Löffelweise unter die Buttermasse gerührt bis alles gut vermengt ist.

Schritt 3

Jetzt kommt der Kakao dazu, darf ruhig richtig gut was rein, damit das ganze auch nachher wirklich ausschaut wie ein Maulwurfshügel. ;) sollte die Masse nun zu zäh sein, 3-4 Eßl. Milch dazugeben.

Schritt 4

selbstgemachter Maulwurfkuchen - Schritt 4

Das ganze kommt nun in eine gefettet Springform und für ca. 45 Minuten in den Backofen (bei einer großen Springform bitte 60 Minuten)

Schritt 5

selbstgemachter Maulwurfkuchen - Schritt 5

Nach dem backen auskühlen lassen und mit einem Löffel das innere des Bodens rauslöffeln, dabei einen Rand stehen lassen und die so entstandenen Krümel zur Seite stellen.

Schritt 6

selbstgemachter Maulwurfkuchen - Schritt 6

Eine der Banenen schälen und in Scheiben schneiden und damit den ausgehöhlten Boden bedecken.

Schritt 7

Nun die gut gekühlte Schlagsahne mit dem Sahnesteif, steif schlagen.
Die andere Banane schälen und mit der Gabel klein drücken und mit einem Esslöffel Milch vermengen.
Jetzt vorsichtig die gematschte Banane unter die Sahne heben. Nun können auch die Schokosplitter oder ähnliches dazu.

Schritt 8

Jetzt die Sahne auf den Bananen bedeckten Boden verteilen, so das ein kleiner Hügel entsteht.
Anschließend die beiseite gestellten Kuchenkrümel recht fein zerbröseln und auf der Sahne verteilen bis von dieser nichts mehr zu sehen ist. Am besten alles vorsichtig mit den Händen andrücken.

Schritt 9

Das ganze nun noch für 1-2 Stunden in den Kühlschrank, oder besser noch über Nacht und fertig ist der selbstgemachte Maulwurfkuchen!

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Dieses Rezept kommentieren

Maulwurfkuchen Maulwurfskuchen