Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Versunkener Apfelkuchen

Von

Karamell-Sirup gibt ihm ein einzigartiges Aroma

Rezept bewerten 3.4/5 (64 Bewertung)

Zutaten

  • 750g säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
  • 1 Biozitrone
  • abgeriebene Schale und Saft
  • 175g Mehl
  • 25g gemahlene Mandeln
  • 1 Pck. Karamellpuddingpulver
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 150g weiche Butter
  • 125g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 4-5 EL Karamellsirup (oder Sahne)
  • 50g Mandelstifte
  • 100g Aprikosenkonfitüre

Infos

Portionen 12
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 30Min.
Koch-/Backzeit 45Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Ofen auf 180°C Grad (Umlauft 160° C Grad) vorheizen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, gewölbte Seite mehrmals einritzen. Mit dem Zitronensaft beträufeln. Eine Springform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier auslegen.

Schritt 2

Mehl, Mandeln, Pudding- und Backpulver mischen. Butter, Zucker, Salz, Zitronenschale und Vanillezucker mit dem Schneebesen sehr cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl-Mix im Wechsel mit Sirup unterrühren.

Schritt 3

Versunkener Apfelkuchen - Schritt 3

Teig in der Form glatt verstreichen, Äpfel mit der gewölbten Seite nach oben darauf verteilen, leicht eindrücken und den Kuchen etwa 45 Minuten goldbraun backen. Nach etwa 35 Minuten die Mandelstifte darauf verteilen.
Konfitüre erwärmen, Kuchen herausnehmen, damit bestreichen, trocknen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herrliche Mini-Käsekuchen vegan

Hättet ihr gedacht, dass man den Klassiker unter den Desserts auch vegan zubereiten kann? Mit diesem tollen Rezept schmecken die Minis mindestens dreimal so lecker wie eure herkömmlichen Käsekuchen ;-)  

Dieses Rezept kommentieren

Oma's versunkener Apfelkuchen Versunkener Apfelkuchen